40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Netzwelt
  • » News
  • » Nachspiel für Computerspiel: «1378
  • Aus unserem Archiv
    Karlsruhe

    Nachspiel für Computerspiel: «1378

    Ein Computerspiel über die innerdeutsche Grenze hat Diskussionen und Empörung ausgelöst. In dem Spiel «1378 (km)» können die Spieler sowohl die Perspektive eines Republikflüchtlings als auch eines Grenzsoldaten einnehmen - der dabei schießen und den unbewaffneten Flüchtling töten kann.

    Das an der Hochschule für Gestaltung in Karlsruhe entwickelte Spiel sei «ein Beitrag zur Enthemmung und Brutalisierung der Gesellschaft» und bediene niederste Instinkte, kritisierte die Union der Opferverbände kommunistischer Gewaltherrschaft (Berlin) am Mittwoch. In einem Protestschreiben habe man sich daher an den Rektor der Hochschule, Peter Sloterdijk, gewandt.

    Der Spielentwickler, der 23-jährigen HfG-Student Jens M. Stober wollte sich dazu zunächst nicht äußern. Die HfG kündigte eine Pressemitteilung im Laufe des Tages an. Bereits am Dienstag hatte der Direktor der Stiftung Berliner Mauer, Axel Klausmeier, die Herangehensweise des Spieles «geschmacklos» genannt.

    Die Landesmedienanstalt Stuttgart will das Spiel nun prüfen. «Wir werden uns das Spiel anschauen und es nach Kriterien des Jugendschutzes bewerten», sagte ein Sprecher am Mittwoch. Sollte es zu beanstanden sein, könne entweder eine Altersbeschränkung verhängt oder das Spiel auch ganz verboten werden.

    Das interaktive 3D-Spiel widmet sich der 1378 Kilometer langen Grenze quer durch Deutschland - und damit den Themen Todesstreifen, Republikflucht oder Schießbefehl. Stober wollte damit nach eigenen Angaben das Interesse der jungen Generation an der jüngsten deutschen Geschichte wecken.

    Zahlreiche Infotexte sind in das Spiel eingebaut. Wahlloses Schießen erlaubt das Spiel nicht. Wenn der Soldat mehr als dreimal schießt, wird er aus dem Spiel genommen und muss sich in einem Mauerschützenprozess verantworten. Das Spiel soll am 3. Oktober, dem Tag der Deutschen Einheit, kostenlos zum Download erscheinen.

    Infos zum Spiel

    Pressemitteilung

    Computer
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst
    Eugen Lambrecht
    0261/892448
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Mittwoch

    9°C - 21°C
    Donnerstag

    12°C - 21°C
    Freitag

    11°C - 17°C
    Samstag

    11°C - 17°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!