40.000
Aus unserem Archiv
Stamford

Marktforscher: PC-Markt wächst 2012 um 4,4 Prozent

dpa

Das PC-Geschäft wird in diesem Jahr nach Einschätzung von Marktforschern wieder etwas an Tempo gewinnen – aber weiter klar hinter dem früheren Wachstum zurückbleiben. Das Marktforschungsunternehmen Gartner rechnet mit einem Plus von 4,4 Prozent auf 368 Millionen Notebooks und Desktop-Rechner.

Erst für 2012 sei mit einem Zuwachs auf 400 Millionen Computer zu rechnen. Im vergangenen Jahr gab es laut Gartner nur ein dünnes Plus von 0,5 Prozent auf 352,8 Millionen abgesetzte Personal Computer. Dabei griffen die Marktforscher mit ihren Prognosen kräftig daneben: Noch im September hatten sie ihre Prognose von 9,3 auf 3,8 Prozent gekappt.

«Der PC-Absatz wird 2012 schwach bleiben», betonte Gartner-Analyst Ranjit Atwal am Donnerstag. Die große Frage sei, ob das neue Microsoft-Betriebssystem Windows 8 und die neuen dünnen Ultrabooks die Käufer begeistern können. Der PC-Absatz litt zuletzt unter der schwachen Konjunktur – aber auch am mangelnden Interesse der Kunden, die eher Smartphones und Tablet-Computer haben wollen.

Gartner-Mitteilung

Internet & Computer
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Freitag

10°C - 26°C
Samstag

12°C - 20°C
Sonntag

11°C - 22°C
Montag

6°C - 16°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was halten Sie von Maaßens Beförderung zum Staatssekretär im Innenministerium?

Hans-Georg Maaßen ist nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen in Chemnitz seinen Posten als Verfassungsschutzpräsident los. Allerdings ist er nun zum Staatssekretär im Innenministerium befördert worden. Was halten Sie davon?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!