40.000
Aus unserem Archiv
Bonn

Kartellamt prüft Privatsender-Pläne für Internet

dpa

Das Bundeskartellamt hat die Prüfung der Privatsender-Pläne für eine gemeinsame Internet-Plattform für Fernsehsendungen eingeleitet. Eine entsprechende Überweisung des eingereichten Genehmigungsantrags seitens der EU-Kommission sei erfolgt, sagte Kartellamtssprecher Kay Weidner am Montag in Bonn.

Die Hauptkonkurrenten im Privatfernsehen, RTL Deutschland und die ProSiebenSat.1 Media AG, planen eine zentrale gemeinsame TV-Web- Plattform, die allen Sendern offenstehen soll. Serien, Filme, Shows oder Nachrichtensendungen sollen über die Plattform angeklickt werden können. Das Angebot soll nicht nur die Sender der beiden Gruppen, sondern auch öffentlich-rechtliche Anstalten sowie andere private Anbieter aus Deutschland und Österreich umfassen.

Die Prüfung erfolge im Zuge einer normalen Fusionskontrollentscheidung, erläuterte Sprecher Weidner. Dafür seien üblicherweise Zeiträume von zunächst einem Monat und dann von weiteren drei Monaten vorgesehen.

Mitteilung der beiden Sendergruppen

Internet & Computer
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Sonntag

2°C - 8°C
Montag

2°C - 6°C
Dienstag

1°C - 5°C
Mittwoch

1°C - 5°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Sonntag

1°C - 7°C
Montag

2°C - 6°C
Dienstag

1°C - 5°C
Mittwoch

1°C - 5°C
UMFRAGE
Schnörzen, Dotzen oder Gribschen - Wer tut's noch?

Nach dem Martinszug ziehen die Laternenkinder mit ihren Eltern nochmal los. Sie klingeln an Haustüren, singen Martinslieder und bekommen dafür Mandarinen, Nüsse oder Süßigkeiten. Dieser Brauch heißt je nach Region Schnörzen, Dotzen oder Gribschen. Aber gibt es diese Tradition überhaupt noch?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!