40.000
Aus unserem Archiv
Dallas

iPhone-Fans stürmen AT&T-Läden

dpa

Apples iPhone war bei den Amerikanern niemals beliebter: Im dritten Quartal ist der Telekommunikationskonzern AT&T 5,2 Millionen der Kulthandys losgeworden. Bislang hatte der Rekord bei 3,2 Millionen Geräten gelegen und war im vorangegangenen Quartal aufgestellt worden.

AT&T vertreibt das iPhone bisher exklusiv in den USA, bald dürfte aber auch der Erzrivale Verizon zum Zuge kommen. Apple hatte im Sommer die mittlerweile vierte Version des Smartphones herausgebracht. Sie besitzt unter anderem eine zweite Kamera für Videotelefonie sowie einen Bildschirm mit deutlich höherer Auflösung. Durch das iPhone habe AT&T viele Neukunden anlocken können, ließ der Konzern am Donnerstag in Dallas wissen. In Deutschland vertreibt die Telekom das Apple-Handy.

Der Konzernumsatz von AT&T stieg im dritten Quartal um knapp drei Prozent auf 31,6 Milliarden Dollar. Die Erfolge im Mobilfunk wurden dabei teils durch ein weiter zurückgehendes Festnetzgeschäft zunichtegemacht. Der Gewinn vervierfachte sich im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf 12,4 Milliarden Dollar. Der Sprung lag allerdings im Wesentlichen an einer Steuergutschrift und dem Verkauf einer Tochterfirma.

Internet & Computer
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Sonntag

2°C - 8°C
Montag

2°C - 6°C
Dienstag

1°C - 5°C
Mittwoch

1°C - 5°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Sonntag

1°C - 7°C
Montag

2°C - 6°C
Dienstag

1°C - 5°C
Mittwoch

1°C - 5°C
Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Maximilian Eckhardt
0261/892743
Kontakt per Mail
Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!