40.000
Aus unserem Archiv
München

Infineon schraubt Jahresprognose erneut nach oben

dpa

Der Halbleiterhersteller Infineon hat nach einem starken zweiten Quartal seine Erwartungen für das Gesamtjahr erneut nach oben geschraubt. Für das am 30. September endende Geschäftsjahr erwarte der Dax-Konzern ein Umsatzplus im hohen 30-Prozent-Bereich.

Dies teilte Infineon in Neubiberg bei München mit. Bislang hatte der Konzern mit einer Steigerung von mehr als 20 Prozent gerechnet. Im zweiten Quartal des Geschäftsjahres legten die Erlöse dank der kräftig gewachsenen Nachfrage aus Industrie und Auto- Branche verglichen mit dem Vorquartal um zehn Prozent auf rund 1,035 Milliarden Euro zu. Unter dem Strich stand ein Gewinn von 79 Millionen Euro nach 66 Millionen Euro im Vorquartal.

Angesichts der guten Zahlen fühlt sich der Konzern stark genug, um mehr in neue Anlagen investieren zu können. Im laufenden Geschäftsjahr sollen mehr als 300 Millionen Euro in Sachanlagen investiert werden – ein Fünftel mehr als bislang angekündigt und mehr als doppelt so viel wie 2008/2009.

Infineon nannte als Grund für die höheren Investitionen das deutliche Umsatzwachstum und die vollständig ausgelastete Produktion. Für das dritte Quartal rechnet das Unternehmen verglichen mit dem Vorquartal mit einem Wachstum im hohen einstelligen Prozentbereich.

Infineon hatte im letzten Quartal des vergangenen Geschäftsjahres nach langer Durststrecke dank massiver Kosteneinsparungen und einer Erholung der Nachfrage wieder schwarze Zahlen geschrieben. Im Geschäftsjahr 2008/2009 insgesamt verbuchte der Konzern bei rund 3 Milliarden Euro Umsatz noch einen Verlust von 671 Millionen Euro. Im Jahr zuvor hatte die mittlerweile abgewickelte Speicherchiptochter Qimonda den Mutterkonzern fast mit in den Abgrund gerissen.

«Dieses gute Ergebnis resultiert sowohl aus der allgemeinen wirtschaftlichen Erholung als auch aus unserer hohen Kostendisziplin», sagte Konzernchef Peter Bauer der Mitteilung zufolge. Das Ergebnis bestätige die strategische Ausrichtung. Infineon beschäftigt weltweit rund 25 650 Menschen.

Infineon AG: http://www.infineon.com

Pressemitteilung 2. Quartal: http://dpaq.de/2hgXl

Geschäftsbericht 2008/2009: http://dpaq.de/MR0TP

Internet & Computer
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Sonntag

8°C - 19°C
Montag

6°C - 16°C
Dienstag

4°C - 16°C
Mittwoch

7°C - 18°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was halten Sie von Maaßens Beförderung zum Staatssekretär im Innenministerium?

Hans-Georg Maaßen ist nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen in Chemnitz seinen Posten als Verfassungsschutzpräsident los. Allerdings ist er nun zum Staatssekretär im Innenministerium befördert worden. Was halten Sie davon?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Marius Reichert
Mail | 0261/892 267
Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!