40.000
Aus unserem Archiv
Berlin

Immer mehr Umsatz mit Musik aus dem Internet

dpa

Musik aus dem Internet ist immer gefragter: Die Menschen in Deutschland haben sich im vergangenen Jahr Songs und Alben für 151 Millionen Euro aus dem Netz heruntergeladen. Das sei ein Plus von 35 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, teilte der Branchenverband Bitkom am Sonntag mit.

Auch die Stückzahlen seien 2010 gestiegen: 69 Millionen Mal wurden Songs oder Alben online gekauft und heruntergeladen – ein Plus von 34 Prozent im Vergleich zum Vorjahr und doppelt so viel wie 2007. Mehr als die Hälfte der Käufer sind älter als 29 Jahre.

Der Höhenflug werde anhalten, kündigte Bitkom-Vizepräsident Achim Berg an. Auch 2011 sei ein starkes Plus zu erwarten. Einzelsongs kosten den Angaben zufolge im Download durchschnittlich 1,06 Euro. Die Preise sinken seit Jahren. Zum Herunterladen kommen zunehmend mobile Geräte wie Smartphones zum Einsatz.

Internet & Computer
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Samstag

12°C - 21°C
Sonntag

9°C - 20°C
Montag

5°C - 16°C
Dienstag

5°C - 15°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was halten Sie von Maaßens Beförderung zum Staatssekretär im Innenministerium?

Hans-Georg Maaßen ist nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen in Chemnitz seinen Posten als Verfassungsschutzpräsident los. Allerdings ist er nun zum Staatssekretär im Innenministerium befördert worden. Was halten Sie davon?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
Bettina Tollkamp

Onlinerin vom Dienst

Bettina Tollkamp

0171-5661810

Kontakt per Mail 

Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!