40.000
Aus unserem Archiv
Bonn

Fußball-WM live auf immer mehr Handys

dpa

Die Fußball-WM in Südafrika verhilft mobilem Fernsehen allmählich zum Durchbruch. «Wir haben durch die Weltmeisterschaft über 50 000 neue Kunden gewonnen, die auf ihren Handys Fußballspiele live anschauen», sagte ein Sprecher der Telekom am Donnerstag der dpa.

Vor allem, wenn die deutschen Kicker um Philipp Lahm und Bastian Schweinsteiger auf Torejagd gehen, werden die Smartphones gerne genutzt. Die mobilen Fußballfans zahlen für alle Spiele maximal eine Summe von 9,90 Euro. Auch Einzelabrufe oder ein Monatsabo sind möglich.

Der Bonner Konzern überträgt als einziger der vier deutschen Mobilfunkanbieter alle 64 WM-Spiel live über Handy. Im Durchschnitt verfolgen die Zuschauer die Spiele nach weiteren Angaben des Sprechers 40 Minuten lang. Bei den Bundesliga-Spielen, die die Telekom ebenfalls live im Handy anbietet, sind es gerade einmal 8 bis 10 Minuten. Hier haben 400 000 Kunden den mobilen Liga-Dienst der Telekom abonniert.

Die nicht exklusiven Mobilfunkrechte hat der Telekom-Riese vom Weltfußballverband FIFA erworben. Die Entwicklung zeige, dass sich ein Trend durchgesetzt habe und bei den Verbrauchern der Bedarf vorhanden sei. Branchenexperten hatten dem mobilen TV in den vergangenen Jahren nur wenig Chancen auf eine breite Durchsetzung im Massengeschäft eingeräumt.

Internet & Computer
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Donnerstag

2°C - 8°C
Freitag

2°C - 10°C
Samstag

1°C - 8°C
Sonntag

0°C - 7°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Donnerstag

3°C - 8°C
Freitag

2°C - 10°C
Samstag

1°C - 8°C
Sonntag

0°C - 7°C
UMFRAGE
Schnörzen, Dotzen oder Gribschen - Wer tut's noch?

Nach dem Martinszug ziehen die Laternenkinder mit ihren Eltern nochmal los. Sie klingeln an Haustüren, singen Martinslieder und bekommen dafür Mandarinen, Nüsse oder Süßigkeiten. Dieser Brauch heißt je nach Region Schnörzen, Dotzen oder Gribschen. Aber gibt es diese Tradition überhaupt noch?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!