40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Netzwelt
  • » News
  • » Dell schafft Gewinnsprung und kämpft mit sinkenden Preisen
  • Aus unserem Archiv
    Round Rock

    Dell schafft Gewinnsprung und kämpft mit sinkenden Preisen

    Ein starkes Geschäft mit Servern, Speichern und Dienstleistungen für Unternehmenskunden hat dem Computerhersteller Dell zum Jahresbeginn einen Gewinnsprung beschert.

    Der Umsatz des weltweit drittgrößten Computerherstellers legte im ersten Quartal um 21 Prozent auf 14,8 Milliarden Dollar zu, der Gewinn sprang um 52 Prozent auf 440 Millionen. Trotzdem fiel am Donnerstag der Aktienkurs nachbörslich um 5 Prozent und blieb auch am Freitag unter Druck. Grund ist die Gewinnmarge, die im Vergleich zur Vorjahresperiode von 17,6 auf 16,9 Prozent gesunken ist. Dell gab die Devise aus, es verliere lieber Marktanteile als die Konkurrenz dauerhaft preislich zu unterbieten. Dennoch konnte es sich den sinkenden Preisen in der Branche nicht entziehen.

    Der Durchschnittspreis für einen mit Windows betriebenen Laptop in den USA lag laut der Marktforschungsfirma NPD im März bei 528 Dollar, vor einem Jahr waren es noch 565 Dollar. 38 Prozent aller Windows- Laptops waren gar billiger als 500 Dollar, 2009 waren es erst 29 Prozent. Gleichzeitig sind Dells Produktionskosten höher als die anderer Computerhersteller, nicht zuletzt weil der Konzern noch immer eigene Produktionsstätten betreibt.

    Die Aussichten für Dell sind freundlicher als noch am Ende des letzten Quartals. Viele Firmen hatten während der Krise auf Investitionen verzichtet - entsprechend groß ist nun der Nachholbedarf, von dem Dell ebenso profitiert wie seine Konkurrenten.

    Der drittgrößte Computerhersteller nach Hewlett-Packard und Acer konnte seinen Verkauf von Servern an Großunternehmen um 61 Prozent seigern. Besonders gut liefen die Geschäfte in den BRIC-Ländern (Brasilien, Russland, Indien, China) - der Umsatz in Indien wuchs um 90 Prozent, jener in Brasilien um 81 Prozent. Verantwortlich für die hohe Nachfrage ist das sich verbessernde wirtschaftliche Umfeld, wie Dell-Finanzchef Brian Gladden hervorhob.

    Dell ist optimistisch, dass der Wachstumstrend auch für den Rest des Jahres anhält. Für das zweite Geschäftsquartal erwartet der Konzern eine gesteigerte Nachfrage von staatlichen Behörden, Universitäten sowie von Privatkunden.

    Geschäftszahlen Dell: http://dpaq.de/5H0af

    Computer
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Marius Reichert

    Mail | 0261/892 267

    Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    8°C - 14°C
    Montag

    10°C - 14°C
    Dienstag

    10°C - 15°C
    Mittwoch

    10°C - 17°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!