40.000
Aus unserem Archiv
Berlin

BKA-Präsident für Sperren gegen Kinderpornografie

BKA-Präsident Jörg Ziercke hat sich im Kampf gegen die Kinderpornografie nachdrücklich für Sperren im Internet ausgesprochen.

«Solche Sperren wirken abschreckend, wie das Beispiel Skandinavien zeigt», sagte der Chef des Bundeskriminalamtes (BKA) der Zeitung «Welt am Sonntag». «Denn wer solche Warnschilder bewusst umgeht, hinterlässt Spuren auf seinem Computer.» Ein noch von der großen Koalition verabschiedetes Gesetz für Internet-Sperren gegen Kinderpornografie war von Bundespräsident Horst Köhler vorerst gestoppt worden, da es nach Meinung von Experten möglicherweise verfassungswidrig ist. Die schwarz-gelbe Bundesregierung hat das Gesetz ausgesetzt.

Natürlich veranlasse das BKA sofortige Löschungen, sagte Ziercke. Aber wer mit großem Aufwand Kinderpornografie produziere, verfüge immer auch über Kopien des Materials. Das alleinige Löschen einer IP-Adresse führe damit nicht zum Verschwinden der Bilder aus dem Internet, sagte der BKA-Präsident.

Computer
Meistgelesene Artikel
Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
Bettina Tollkamp

Bettina Tollkamp

 

Chefin v. Dienst

 

Kontakt per Mail

 

Fragen zum Abo: 0261/98362000

epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
Das Wetter in der Region
Sonntag

-8°C - 2°C
Montag

-8°C - 0°C
Dienstag

-11°C - -1°C
Mittwoch

-10°C - -2°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Sollen die Vereine für Fußballsicherheit zahlen?

Vereine oder die Fußball Liga müssen bei Risikospielen polizeilichen Mehrkosten zahlen, urteile das Bremer Oberverwaltungsgericht. Was meinen Sie?

Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!