40.000
Aus unserem Archiv
Hamburg

Bereits 1996 Enquete-Kommission zum Internet

dpa

«Kein Stein wird auf dem anderen bleiben!» So begann der Abschlussbericht einer Experten-Gruppe, die sich erstmals von 1996 bis 1998 im Auftrag des Bundestages mit den Auswirkungen des Internets beschäftigte.

Die Enquete-Kommission trug damals den Titel «Zukunft der Medien in Wirtschaft und Gesellschaft – Deutschlands Weg in die Informationsgesellschaft». Die Gesellschaft stehe mitten in einem Umschwung – ähnlich wie zu Zeiten der Wandlung von der Agrar- in die Industriegesellschaft, lautete das Fazit. «Die Fähigkeit, sich aktuelles Wissen jederzeit aus dem Netz zu beschaffen, wird eine Schlüsselqualifikation», hieß es.

Dass das Expertengremium zu Zeiten der christlich-liberalen Koalition unter Bundeskanzler Helmut Kohl (CDU) eingesetzt wurde, ging auf eine Initiative von SPD und Grünen Ende Juni 1995 im Bundestag zurück. Am 7. Dezember beschloss das Plenum dann koalitionsübergreifend die Kommission. Ihr gehörten zwölf Abgeordnete und zwölf Sachverständige an. Vorsitzender war der SPD-Abgeordnete Siegmar Mosdorf. Vom 31. Januar 1996 bis zum 22. Juni 1998 gab es 46 Sitzungen, darunter 9 öffentliche Anhörungen. Der Abschlussbericht wurde am 24. Juni 1998 im Bundestag in Bonn vorgestellt.

Internet & Computer
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Dienstag

4°C - 17°C
Mittwoch

6°C - 19°C
Donnerstag

9°C - 23°C
Freitag

7°C - 19°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Maximilian Eckhardt
0261/892743
Kontakt per Mail
Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!