40.000
Aus unserem Archiv

Autostart aufräumen lässt Notebook flotter starten

Wenn das Starten des Notebooks mal wieder viel Zeit kostet, könnte ein voller Autostart-Ordner daran Schuld sein. Dann hilft nur Ausmisten, um den Rechner wieder schneller in den Arbeitsmodus zu bringen.

Tipp fürs Notebook
Wenn das Hochfahren des Notebooks viel Zeit kostet, sollten Nutzer den Autostart-Ordner aufräumen.
Foto: Christin Klose – dpa

München (dpa/tmn). Vor allem ältere Notebooks mit Magnetscheiben-Festplatte brauchen zum Start einige Zeit. Mit einem schlanken Autostart-Ordner lässt sich das verkürzen, berichtet das „PC Magazin“ (7/2018).

Im Task-Manager (Tastenkombination Strg-Alt-Entf) wird im Reiter „Autostart“ eine Liste der Programme angezeigt, die beim Einschalten des Computers automatisch starten. Über die Option „Statusauswirkung“ wird der Stromverbrauch einzelner Programme sichtbar. Der Rat: Für einen flotten Systemstart sollten möglichst wenige Elemente mit der Statusauswirkung „hoch“ im Autostart aktiv sein. Mit einem Klick auf „Deaktivieren“ lassen sich unerwünschte Programme entfernen.

Internet & Computer
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Dienstag

17°C - 27°C
Mittwoch

16°C - 28°C
Donnerstag

18°C - 32°C
Freitag

15°C - 27°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Wer will an der Uhr drehen?

Sommerzeit: Soll es dabei bleiben, dass wir im Frühsommer die Uhren eine Stunde vorstellen?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onlinerin vom Dienst

Celina de Cuveland

0157/86301747

Kontakt per Mail

Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!