40.000
Aus unserem Archiv
New York

AOL schafft Minigewinn

dpa

Der Internet-Pionier AOL ist durchwachsen in die Eigenständigkeit gestartet. Das seit Mitte Dezember wieder an der Börse notierte Unternehmen konnte zwar im vierten Quartal einen kleinen Gewinn erzielen. Doch setzte sich der Kundenschwund fort.

AOL müsse sich weiter verändern, räumte Konzernchef Tim Armstrong am Mittwoch in New York ein. Der Gewinn lag bei gut 1 Millionen Dollar. Im Vorjahr war nach vergleichbaren Zahlen noch ein Verlust von knapp 2 Milliarden Dollar angefallen. Der Umsatz gab indes um 17 Prozent auf nur noch 810 Millionen Dollar nach. Die Flucht der Kunden spiegelte sich in geringeren Werbeerlösen wider.

AOL versucht mit Einsparungen, die Auswirkungen des rückläufigen Geschäfts auszugleichen. Im November hatte AOL angekündigt, rund 2500 Stellen und damit ein Drittel aller Arbeitsplätze zu streichen. Aus Deutschland hat sich das Unternehmen ganz zurückgezogen.

Die vor 25 Jahren gegründete AOL hatte sich auf dem Höhepunkt der Internet-Euphorie mit dem Medienkonzern Time Warner zusammengeschlossen. Als die sogenannte Dotcom-Blase platzte, geriet die 100 Milliarden Dollar schwere Ehe in eine Krise. AOL wurde zu einer Randsparte des Konzerns degradiert. Letztlich entschied sich Time Warner für die Scheidung.

Internet & Computer
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Dienstag

4°C - 17°C
Mittwoch

6°C - 19°C
Donnerstag

9°C - 23°C
Freitag

7°C - 19°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!