40.000
Aus unserem Archiv
Berlin

Link senden mit Google Chrome

dpa/tmn

Im Gegensatz zum Firefox verfügt Googles Browser Chrome von Haus aus nicht über eine Funktion, die Adresse der aktuell aufgerufenen Webseite als Link per E-Mail zu versenden. Mit einem Skript, das man als Lesezeichen abspeichert, ist das aber möglich.

Dazu klickt man mit der rechten Maustaste in die Lesezeichenleiste und wählt aus dem Kontextmenü die Option «Lesezeichen hinzufügen». In das Feld «Name» schreibt man «Link senden» und in das Feld «URL» den folgenden Code: «javascript:location.href='mailto:?SUBJECT=' + document.title +'&BODY=' + escape(location.href);» – und zwar jeweils ohne die Anführungszeichen. Dann mit «OK» bestätigen. Ein Klick auf diesen Link erzeugt dann eine neue Mail mit der Web-Adresse im Nachrichtentext und dem Titel der Seite in der Betreffzeile.

/serviceline/technik_telekommunikation/technik_tipp/
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Mittwoch

11°C - 17°C
Donnerstag

8°C - 16°C
Freitag

6°C - 14°C
Samstag

4°C - 10°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was macht Sie glücklich?

Einen Glückssprung haben die Rheinland-Pfälzer und Saarländer gemacht. Dass die Menschen in der Region immer glücklicher werden, ist ein Ergebnis des „Glücksatlas“ der Deutschen Post. Was macht Sie glücklich?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!