40.000
Aus unserem Archiv

Akkus besser nicht auf dem Flohmarkt kaufen

Frankfurt/Main (dpa/tmn) – Akkus für die Kamera sollten aus vertrauenswürdiger Quelle stammen. Wer sie zum Beispiel auf dem Flohmarkt kauft, der riskiere, auf Fälschungen hineinzufallen, warnt der Photoindustrie-Verband in Frankfurt.

Von Plagiaten sei Abstand zu nehmen, auch wenn sie mitunter günstiger sind. Denn sie können zum Beispiel überhitzen: «Hier spart man am falschen Ende.» Bei billigen Nachbauten werde oft auch auf den Überspannungsschutz oder eine Kurzschlusssicherung verzichtet, die in Markenprodukten enthalten sind. Und kommt es durch die Verwendung der Plagiate zu einem Schaden an der Kamera, haftet dafür kein Hersteller. Abgesehen davon, verletzen nicht autorisierte Nachbauten die Rechte der Hersteller der Originale.

Photoindustrie-Verband: www.photoindustrie-verband.de

/serviceline/technik_telekommunikation/technik_tipp/
Meistgelesene Artikel
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
UMFRAGE
Kostenloser Nahverkehr für alle?

Kostenlos mit Bus und Bahn fahren für bessere Luft in den Städten: Mit diesem Vorschlag will die Bundesregierung das Problem zu hoher Schadstoffbelastung durch den Autoverkehr angehen. Was halten Sie davon: Sollte es kostenlosen Nahverkehr für alle geben?

Das Wetter in der Region
Sonntag

-2°C - 5°C
Montag

0°C - 5°C
Dienstag

-2°C - 6°C
Donnerstag

°C - °C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Wollen Sie bis Ostern fasten?

Nach Karneval beginnt für viele Menschen die Fastenzeit. Wollen auch Sie bis Ostern bewusst auf Süßigkeiten, Alkohol, Zigaretten, Fleisch oder etwas anderes verzichten?

Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!