40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Netzwelt
  • » Multimedia
  • » Ältere Fernsehgeräte fit für HD-Bilder machen
  • Aus unserem Archiv
    Berlin

    Ältere Fernsehgeräte fit für HD-Bilder machen

    Nicht jeder Flachbildfernseher mit dem Aufkleber «HD ready» zeigt hochauflösende TV-Bilder. In vielen älteren Geräten fehlt ein spezieller Receiver, den man aber nachrüsten kann.

    «HD ready»
    «HD ready»-Logo auf TV-Gerät - Viele ältere Fernseher brauchen einen speziellen Receiver, damit sie die hochauflösenden Bilder darstellen können. (Bild: Schierenbeck/dpa/tmn)

    Der Receiver, der die Inhalte in «High Definition» wiedergibt, fehlt in vielen älteren Fernsehgeräten, teilt der IT-Branchenverband Bitkom in Berlin mit. Das Logo «HD ready» garantiere lediglich, dass der Bildschirm eine Auflösung von 700 Zeilen hat. Wer Fernsehen in HD-Qualität schauen möchte, müsse einen HD-Receiver (Set-Top-Box) nachrüsten. Aktuelle Fernsehgeräte haben meist einen eingebauten HD-Empfänger.

    Die hochauflösenden Signale empfängt man über einen digitalen Kabelanschluss, Satellit oder über das Internet (IPTV). Abhängig vom Empfangsweg wird oft zusätzlich ein HD-Tuner benötigt. In neueren Geräten sind die Tuner bereits integriert. Wichtig sei zudem die Auswahl des richtigen Programms. Um nicht die Standardauflösung zu sehen, müssten die Zuschauer bei manchen TV-Sendern in den HD-Kanal umschalten.

    /serviceline/technik_telekommunikation/
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Samstag

    9°C - 19°C
    Sonntag

    9°C - 14°C
    Montag

    9°C - 14°C
    Dienstag

    10°C - 13°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!