40.000
Aus unserem Archiv
Dresden

Tatort-Preview: Zynische Versicherer im Visier

„‚Hätte‘ ist die kleine Schwester von ‚heul doch‘.“ Zynisch geht es zu bei dem Versicherungsunternehmen alva, und besonders fies gebärdet sich der aalglatte Chef Heiko Gebhardt. Versicherte, die Ansprüche geltend machen, sind ihm ein Dorn im Auge, ist er doch auf striktem Sparkurs. Den kann er nicht lang verfolgen: Im Büro wird er von einem Schützen niedergestreckt.

Harald Böhlert (Peter Schneider), Abteilungsleiter der Versicherung Alva, und seine Frau Ines Böhlert (Marie Leuenberger) demonstrieren vor der Versicherungsfirma ALVA.
Harald Böhlert (Peter Schneider), Abteilungsleiter der Versicherung Alva, und seine Frau Ines Böhlert (Marie Leuenberger) demonstrieren vor der Versicherungsfirma ALVA.
Foto: Gordon Muehle / Wiedemann & Berg
Redakteurin Katrin Maue-Klaeser hat sich den neuen „Tatort“ angesehen. Ihr Urteil: Mit Blick auf die gute Story lässt sich die Gefühlsduselei noch mal aushalten.

Das ruft im neuen Dresdner „Tatort“ mit dem Titel „Auge um Auge“ die Komissarinnen Henni Sieland (Alwara Höfels) und Karin Gorniak (Karin Hanczewski) samt Chef Peter Michael Schnabel (Martin Brambach) auf den Plan. Das Kriminalkonstrukt, in dem verunsicherte Versicherungsleute sich vor Kunden ängstigen, die durch Ausnahmeregelungen ausgenommen werden, ist durchaus trickreich und hat angemessen dissonante sozialkritische Zwischentöne. Doch die überzogenen persönlichen Geschichten der Ermittler schmälern das Fernsehvergnügen etwas.

Foto: frei

Muss die sonst so herrlich taffe und auch in komischen Rollen sehr überzeugende Höfels sich nun schon im vierten „Tatort“ mit diesem – Verzeihung – Idioten von einem Freund herumschlagen, ohne aus diesem Sozialprojekt irgendeine Befriedigung ziehen oder den Typen einfach auf den Mond schießen zu können? Muss Martin Brambach, der so wunderbar miese Charaktere verkörpern kann, seine glaubwürdige Darstellung eines fremden- und frauenfeindlichen Technikverweigerers verwässern mit seinen „Meine Mädels“-Sprüchen und versucht kollegialem Schulterklopfen? Doch was den Fall angeht: Eine schlüssige Auflösung wird geboten und ein Showdown mit Köpfchen. Und vielleicht wird Höfels/Sieland ihren privaten Klotz am Bein ja doch los …

Magazin
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Freitag

10°C - 26°C
Samstag

12°C - 20°C
Sonntag

11°C - 22°C
Montag

6°C - 16°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was halten Sie von Maaßens Beförderung zum Staatssekretär im Innenministerium?

Hans-Georg Maaßen ist nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen in Chemnitz seinen Posten als Verfassungsschutzpräsident los. Allerdings ist er nun zum Staatssekretär im Innenministerium befördert worden. Was halten Sie davon?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!