40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Magazin
  • » News & Leute
  • » Nach Schulterbruch: Peter Kraus muss nicht operiert werden
  • Aus unserem Archiv

    Nach Schulterbruch: Peter Kraus muss nicht operiert werden

    Peter Kraus muss nach seinem Unfall in einer Liveshow wohl doch nicht an der Schulter operiert werden. Das teilte der 78-Jährige auf seiner Facebook-Seite mit.

    Peter Kraus
    Der Sänger muss nach seinem Unfall wohl doch nicht unters Messer.
    Foto: Ursula Düren – dpa

    Wien (dpa) – Nach dem Unfall in einer ARD-Liveshow muss der österreichische Sänger Peter Kraus wohl doch nicht unters Messer. „Die Schulter muss nicht operiert werden“, teilte der 78-Jährige am Samstag auf seiner Facebook-Seite mit.

    Die Heilung des Schulterbruchs werde zwar länger dauern, aber das sei in Ordnung. Die vergangene Woche sei jedenfalls schrecklich gewesen. „Schmerzen, Angst, Ärger“, schrieb der Entertainer und veröffentlichte dazu ein Selfie mit seinem schwer in Mitleidenschaft gezogenen Arm.

    Der Musiker musste in der ARD-Show „Spiel für dein Land“ am vergangenen Wochenende herabfallende Sterne fangen – dabei kam es vor einem Millionenpublikum vor den Bildschirmen zum Sturz. Im Nachhinein sei es ein Blödsinn gewesen, teilzunehmen, sagte Kraus. Der Musiker („Sugar Baby“) steht seit mehr als 60 Jahren auf der Bühne.

    Facebook-Post von Kraus

    Lebenslauf Kraus

    Magazin
    Meistgelesene Artikel
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst
    Maximilian Eckhardt
    0261/892743
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Montag

    5°C - 7°C
    Dienstag

    8°C - 9°C
    Mittwoch

    8°C - 13°C
    Donnerstag

    6°C - 12°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Brauchen wir ein Alkoholverbot bei Karnevalsumzügen?

    In den vergangenen Jahren ist es bei Karnevalsumzügen in der Region immer wieder zu teils unschönen Szenen mit stark alkoholisierten jungen Menschen gekommen. Sollte ein grundsätzliches Alkoholverbot ausgesprochen werden, um das Problem zu lösen?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!