40.000
Aus unserem Archiv
London

Lloyd Webber versteigert Picasso-Gemälde

dpa

Nach einem jahrelangen Rechtsstreit versteigert der Musicalkomponist Andrew Lloyd Webber ein Meisterwerk von Pablo Picasso – und stellt damit einen Rekordschätzpreis auf.

'Absinthtrinker'
Picassoss "Absinthtrinker" wird versteigert.

Das Gemälde eines Absinthtrinkers ist beim Auktionshaus Christie's mit einem Schätzpreis von 30 bis 40 Millionen Pfund (44,2 Millionen Euro) veranschlagt – so hoch wie kein Gemälde zuvor bei einer Auktion in Europa, sagte eine Christie's-Sprecherin am Mittwoch in London. Um das Gemälde «Porträt des Angel Fernández de Soto» gab es jahrelangen Streit wegen seiner Besitzverhältnisse in der Nazi-Zeit.

Der Auktionserlös soll an die Stiftung des britischen Komponisten gehen. Eigentlich sollte das Porträt schon 2006 versteigert werden. Jedoch musste Christie's in New York das Bild nach einer Klagedrohung der Erbengemeinschaft des jüdischen Berliner Bankiers, Paul von Mendelssohn-Bartholdy (1875-1935), zurückziehen. Unter dem Druck der Verfolgung durch die Nationalsozialisten hatte Mendelssohn-Bartholdy zahlreiche Gemälde aus seiner Sammlung verkaufen müssen. Lloyd Webber, der mit Musicals wie «das Phantom der Oper» und «Cats» Millionen gemacht hat, hatte das Bild des spanischen Malers 1995 für 29 Millionen Dollar erworben.

Im Januar wurde der Streit dann beigelegt: Die Mendelssohn-Erben erklärten den Verzicht auf das wertvolle Gemälde aus Picassos blauer Periode. Das Bild aus dem Jahr 1903 wird nun am 23. Juni in London versteigert. Lloyd Webbers Stiftung fördert Kunst und Kultur in Großbritannien.

Magazin
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Mittwoch

16°C - 31°C
Donnerstag

16°C - 31°C
Freitag

18°C - 32°C
Samstag

16°C - 26°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Versicherungspflicht für E-Bikes

Sie sind schnell und manche/r kommt bergab mit den schweren Rädern ins Straucheln. Sollte für alle elektrischen Fahrräder eine Versicherung vorhgeschrieben werden?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Wolfgang M. Schmitt
0261/892325
Kontakt per Mail
Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!