40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Magazin
  • » News & Leute
  • » Hannah-Arendt-Preis an Pussy-Riot-Musikerinnen verliehen
  • Aus unserem Archiv
    Bremen

    Hannah-Arendt-Preis an Pussy-Riot-Musikerinnen verliehen

    Für ihren Widerstand gegen die autoritäre Politik in Russland haben zwei Mitglieder der Protestgruppe Pussy Riot in Abwesenheit den Hannah-Arendt-Preis für politisches Denken bekommen.

    Maria Aljochina und Nadeschda Tolokonnikowa
    Nadeschda Tolokonnikowa (r) und Marija Aljochina von der Band Pussy Riot.
    Foto: Jörg Carstensen - DPA

    Nadeschda Tolokonnikowa und Maria Aljochina teilen sich die mit 10 000 Euro dotierte Auszeichnung mit dem ukrainischen Schriftsteller Juri Andruchowytsch. Dieser sei eine wichtige literarische Stimme der demokratischen Bewegung der Ukraine, hieß es in der Begründung.

    Die Stadt Bremen und die Heinrich Böll Stiftung vergeben den Hannah-Arendt-Preis seit 1995. Er wird an Personen verliehen, die in ihrem Wirken mutig das «Wagnis Öffentlichkeit» angenommen haben.

    Infos zum Hannah-Arendt-Preis

    Magazin
    Meistgelesene Artikel
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Jochen Magnus

    0261/892-330 | Mail


    Fragen zum Abo: 0261/98362000 | Mail

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    13°C - 15°C
    Mittwoch

    11°C - 19°C
    Donnerstag

    12°C - 18°C
    Freitag

    8°C - 16°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!