40.000
Aus unserem Archiv
Paris

Französische Haute Cuisine für fünf Euro

dpa

Gute Küche muss nicht immer teuer sein. Das wollen 27 Chefköche aus Frankreich in den kommenden Wochen zeigen. Für ein Projekt der Regierung haben sie Rezepte aus ihrer Region zum Nachkochen zusammengestellt, die bis Ende September nacheinander im Internet veröffentlicht werden.

Der Preis für die Zutaten darf dabei fünf Euro pro Person nicht überschreiten. Als erstes Gericht schlägt Philippe Augé aus der Region Burgund ein grünes Risotto mit Froschschenkeln und Schnecken vor. Dazu gibt es eine milde Knoblauchcreme.

Mit der Initiative will die französische Regierung einen kleinen Vorgeschmack auf das Fest der Gastronomie geben. Dabei werden Ende September drei Tage lang in ganz Frankreich Bankette, Picknicks, Kochworkshops und Verkostungen organisiert. (Erstes Rezept: http://dpaq.de/2Hbbi)

Boulevard - Szene
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Freitag

1°C - 10°C
Samstag

-1°C - 9°C
Sonntag

1°C - 6°C
Montag

1°C - 5°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Freitag

2°C - 10°C
Samstag

-1°C - 9°C
Sonntag

1°C - 6°C
Montag

1°C - 5°C
UMFRAGE
Schnörzen, Dotzen oder Gribschen - Wer tut's noch?

Nach dem Martinszug ziehen die Laternenkinder mit ihren Eltern nochmal los. Sie klingeln an Haustüren, singen Martinslieder und bekommen dafür Mandarinen, Nüsse oder Süßigkeiten. Dieser Brauch heißt je nach Region Schnörzen, Dotzen oder Gribschen. Aber gibt es diese Tradition überhaupt noch?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Maximilian Eckhardt
0261/892743
Kontakt per Mail
Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!