40.000
Aus unserem Archiv
Frankfurt/Main

Frankfurter Bahnhofsviertel mit neuer Café-Bar

dpa

Ata Macias (42), bekannt als DJ Ata und Betreiber des auch bundesweit bekannten Clubs «Robert Johnson» in Offenbach, eröffnet eine Café-Bar in Frankfurt – und zwar im schon oft totgesagten und zurzeit wieder aufstrebenden Rotlicht-Multikulti-Viertel direkt am Hauptbahnhof.

Bahnhof Frankfurt
Im Viertel um den Frankfurter Hauptbahnhof etabliert sich langsam eine neue Szene.

Zur «Nacht des Bahnhofsviertels» am 19. August lädt Ata in das Haus Ecke Elbestraße/Münchener Straße zu einer (Baustellen-)Fete ein. Ab Mitte September will Ata dann nachmittags zusammen mit seiner Freundin Sonja fair gehandelten Kaffee servieren, abends wandelt sich das «Plank» (wie es als Hommage an den Elektromusikproduzenten Conny Plank heißen soll) zu einer Bar.

Bei der Veranstaltungsreihe «Männer ohne Nerven» sollen künftig Künstler als «lebende Jukebox» agieren – mit Kassetten-, Platten- und CD- Spieler spielen sie ihre Lieblingsmusik.

Boulevard - Szene
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Samstag

12°C - 21°C
Sonntag

9°C - 20°C
Montag

5°C - 16°C
Dienstag

5°C - 15°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was halten Sie von Maaßens Beförderung zum Staatssekretär im Innenministerium?

Hans-Georg Maaßen ist nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen in Chemnitz seinen Posten als Verfassungsschutzpräsident los. Allerdings ist er nun zum Staatssekretär im Innenministerium befördert worden. Was halten Sie davon?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!