40.000
Aus unserem Archiv
Los Angeles

David Letterman nimmt Lindsay Lohan in die Mangel

dpa

Lindsay Lohan (26) ist am Dienstag von Talkshow-Moderator David Letterman kräftig in die Mangel genommen worden.

Lindsay Lohan
Lindsay Lohan musste sich öffentlich unangenehmen Fragen stellen.
Foto: Kristoffer Tripplaar – DPA

«Solltest du nicht gerade in einer Entzugsanstalt sein?», fragte Letterman die Schauspielerin, die im März zu drei Monaten Suchttherapie verurteilt worden war. Es ging gnadenlos weiter: Wie oft sie schon in Rehab war? Weswegen sie behandelt werde? Ob sie zu viel Alkohol trinke? Ein eineinhalbminütiger Auszug aus dem Wortgefecht in der nächtlichen Talkshow wurde vorab auf der Show- Webseite veröffentlicht.

Lohan schlug sich tapfer. Über konkrete Probleme sprach sie nicht, räumte aber ein, dass der Entzug keine Strafe, sondern eher ein «Segen» sei. Sie wolle sich wieder ganz auf ihre Arbeit konzentrieren. Das sei das Beste für sie. Lohan hatte das Interview zugesagt, um in der Sendung über ihren neuen Film «Scary Movie 5» zu sprechen.

Ihr jüngster Auftritt vor Gericht Mitte März war für die Schauspielerin glimpflich ausgegangen. Statt Prozess und einer möglichen Haftstrafe nach einem Autounfall und wegen Verletzung ihrer Bewährungsauflagen, kam Lohan mit Entzug und Sozialdiensten davon. Spätestens Anfang Mai muss sie sich in die Therapieanstalt begeben.

Letterman-Show

Magazin
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Sonntag

2°C - 8°C
Montag

2°C - 6°C
Dienstag

1°C - 5°C
Mittwoch

1°C - 5°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Sonntag

1°C - 7°C
Montag

2°C - 6°C
Dienstag

1°C - 5°C
Mittwoch

1°C - 5°C
UMFRAGE
Schnörzen, Dotzen oder Gribschen - Wer tut's noch?

Nach dem Martinszug ziehen die Laternenkinder mit ihren Eltern nochmal los. Sie klingeln an Haustüren, singen Martinslieder und bekommen dafür Mandarinen, Nüsse oder Süßigkeiten. Dieser Brauch heißt je nach Region Schnörzen, Dotzen oder Gribschen. Aber gibt es diese Tradition überhaupt noch?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Maximilian Eckhardt
0261/892743
Kontakt per Mail
Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!