40.000
Aus unserem Archiv
Berlin

Comeback des Jeanshemds

dpa

Wer es noch nicht in die Altkleidersammlung befördert hat, kann sich freuen: Das Jeanshemd feiert sein Comeback. Das ist in Läden, auf Werbepostern und Prospekten kaum zu übersehen und dürfte mit der 80er-Jahre-Retrowelle zusammenhängen.

Wenn das Hemd mittlerweile etwas spannt, umso besser: Männer tragen es hauteng – allerdings möglichst über dem Waschbrettbauch. «Der Mann ist wieder derbe», findet das Magazin «GQ». Ganz wichtig sei die Kombination: Hose und Hemd müssen verschiedene Waschungen haben. Jeans auf Jeans ist also erlaubt.

Boulevard - Szene
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Mittwoch

5°C - 11°C
Donnerstag

3°C - 9°C
Freitag

2°C - 9°C
Samstag

0°C - 7°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Mittwoch

4°C - 11°C
Donnerstag

3°C - 9°C
Freitag

2°C - 9°C
Samstag

0°C - 7°C
UMFRAGE
Schnörzen, Dotzen oder Gribschen - Wer tut's noch?

Nach dem Martinszug ziehen die Laternenkinder mit ihren Eltern nochmal los. Sie klingeln an Haustüren, singen Martinslieder und bekommen dafür Mandarinen, Nüsse oder Süßigkeiten. Dieser Brauch heißt je nach Region Schnörzen, Dotzen oder Gribschen. Aber gibt es diese Tradition überhaupt noch?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!