40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Magazin
  • » News & Leute
  • » Angie goes to Hollywood
  • Aus unserem Archiv
    Los Angeles

    Angie goes to Hollywood

    So viel Lob hört die Kanzlerin selten. Hier an der Westküste, Tausende Kilometer und mehrere Zeitzonen von Deutschland entfernt wird die CDU-Vorsitzende überaus freundlich empfangen.

    Merkel und Schwarzenegger
    Bundeskanzlerin Angela Merkel wird m Flughafen Los Angeles von Arnold Schwarzenegger begrüßt.

    Kaliforniens Gouverneur Arnold Schwarzenegger holte Merkel persönlich vom Flughafen um 21.30 Uhr Ortszeit ab. Da war es in Deutschland 06.30 Uhr - und Mittwoch. Seit ihrem Abflug aus Berlin am Montagmittag ist sie mit einem Zwischenstopp in Washington zum Atomgipfel bis dahin 40 Stunden unterwegs gewesen, an Schlaf war für sie kaum zu denken und wohl erst recht nicht ans Träumen.

    Denn trotz aller guter Gespräche und - unverbindlicher - Vereinbarungen hatte der Gipfel zur Atomsicherheit in Washington mit fast 50 Regierungsvertretern dem Sprichwort alle Ehre gemacht, dass der Fortschritt eine Schnecke ist.

    Mit Schwarzenegger traf sich Merkel dann zum Frühstück im feinen Stadtteil Beverly Hills. Der früherer «Terminator»-Schauspieler lobte Merkel über den Klee: Note eins für ihre Wirtschaftspolitik, ihren Einsatz für den Klimaschutz und Menschenrechte und ihre Führungsstärke in Deutschland. Merkel sei die mächtigste Frau der Welt. Das sieht auch das US-Wirtschaftsmagazin «Forbes» so. Wie ernst der gebürtige Österreicher allerdings diesen Satz meinte, blieb offen: «Die Deutschen sind immer die Größten in der Welt».

    Merkel lächelte in die Kameras, versuchte aber nüchtern den Schwerpunkt ihres Besuches auf die Wirtschaftsinteressen zu legen. Sie verwies auf den Stellenwert Deutschlands als Handelspartner für Kalifornien und darauf, dass Schwarzeneggers Staat die achtgrößte Volkswirtschaft der Welt sei. Dass er im vorigen Jahr wegen Milliardenlöchern im Haushalt den finanziellen Notstand ausrief, erwähnte sie nicht.

    Doch um die Wirtschaftspolitik kreiste am Mittwoch dann wenig. Viel interessanter war für viele das Zusammentreffen der Kanzlerin mit Weltstars wie Bruce Willis und Nicole Kidman, die sie später noch treffen sollte. Auch das Model Heidi Klum, der Unterhaltungskünstler Thomas Gottschalk und Filmproduzent Bernd Eichinger wurden als Gäste bei einem Essen angekündigt, bevor sich Merkel die Filmstudios von Warner Bros. ansehen wollte.

    Magazin
    Meistgelesene Artikel
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Jochen Magnus

    0261/892-330 | Mail


    Fragen zum Abo: 0261/98362000 | Mail

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    13°C - 15°C
    Mittwoch

    11°C - 19°C
    Donnerstag

    12°C - 18°C
    Freitag

    8°C - 16°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!