40.000
Aus unserem Archiv

Andrea Bocelli betet am Ufer des Jordans

Der Startenor ist ein gläubiger Mensch. Jetzt hat Andrea Bocelli den Ort besucht, an dem Jesus getauft worden sein soll.

Andrea Bocelli
Andrea Bocelli betet in Begleitung eines Priesters am Jordan.
Foto: Elena Boffetta/Jordan Tourism Board – dpa

Al-Maghtas (dpa). Der blinde italienische Tenor Andrea Bocelli hat am Jordan gebetet. Der 58-jährige erfolgreiche Sänger hat den Fluss in Jordanien am Montag an der Stelle besucht, an der der Überlieferung zufolge Jesus getauft wurde.

Al-Maghtas, am Ostufer des Jordans und rund zehn Kilometer vom Toten Meer entfernt, gehört zum Weltkulturerbe der Unesco. Nach dem „Neuen Testament“ begegnete Jesus am Jordan Johannes dem Täufer. Bocelli, selbst katholisch, war dort in Begleitung eines Priesters.

Der Star-Tenor ließ sich bis unmittelbar an das Wasser des Flusses führen. Fotos zeigen ihn, wie er am Ufer stehend ein Kreuzzeichen macht.

Magazin
Meistgelesene Artikel
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
UMFRAGE
Wird Deutschland wieder Weltmeister?

Mit einer Niederlage ist die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ins WM-Turnier in Russland gestartet. Die Team-Leistung war wening weltmeisterlich. Wird die Mission Titelverteidigung dennoch gelingen?

Das Wetter in der Region
Mittwoch

18°C - 31°C
Donnerstag

10°C - 20°C
Freitag

10°C - 17°C
Samstag

10°C - 19°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!