40.000
Aus unserem Archiv
München

Gemüse im Herbst im Erdboden lagern

dpa/tmn

Gemüse wie Möhren oder Kartoffeln hält lange, wenn es gut gelagert wird. Platz muss es dabei nicht im Kühlschrank oder der Speisekammer wegnehmen – Gartenbesitzer können sich eine alte Lagermethode zunutze machen.

Kartoffeln lagern
Kartoffel halten sich eine ganze Weile, vor allem wenn sie kühl und recht dunkel gelagert werden. Dafür eignet sich der herbstliche Erdboden genauso gut wie der Keller.
Foto: Bernd Wüstneck – DPA

Möhren, Pastinaken, Kartoffeln und Rote Beete können im Herbst gut draußen lagern. Sie kommen in ein Gefäß, das im Boden eingegraben ist, rät Angelika Feiner, Diplomagraringenieurin beim Landesverband Bayerischer Kleingärtner in München. Sie hat eine alte Waschmaschinentrommel genommen, alternativ gehen Kübel.

In Lagen werden darin die Knollen gestapelt, getrennt von Sandschichten. «Oben kommt etwas Stroh und ein Deckel drauf.» Der natürliche Kühlschrank ist schon lange bekannt – meist werden die Knollen in Lagen aus Folie und Sand in einer Grube versenkt. Aber so kommen Wühlmäuse und andere Tiere an sie heran, erläutert Feiner. Eine nur nach oben offene Waschmaschinentrommel halte sie besser ab.

/serviceline/ernährung/kueche_mit_koepfchen/
Meistgelesene Artikel
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!

Was läuft im Kino?

LUST AUF KINO? Alle Programme im RZ-Land

EnkenbachKuselHoppstädten-WeiersbachKirnBernkastel-KuesAlzeybad kreuznachBitburgIngelheimBingenSimmernMainzGeisenheimWiesbadenPrümCochemDaunHillesheimBoppardBad SchwalbachNastättenZollhausMayenKoblenzLahnsteinLimburgMontabaurBad NeuenahrNeuwiedFrickhofenHachenburgAltenkirchenNeitersenBonnsiegen
In der RZ-Kinogalerie suchen

Sie suchen einen Film, einen Darsteller, ein Thema? Wählen Sie aus unserer großen Datenbank mit über 6500 Filmen.