40.000

BerlinRote Bete, Spinat und Co: Ostereier natürlich färben

dpa/tmn

Zu Ostern dürfen gefärbte Eier nicht fehlen. Doch nicht jeder verträgt künstliche Farbstoffe. Wer seinen Ostereiern natürliche Farbe verpassen möchte, wird in der Küche fündig. Und das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Empfindliche Menschen färben ihre Ostereier am besten selbst und mit natürlichen Stoffen. Denn auf gängige künstliche Eierfarben wie Tartrazin (E 102) und Azorubin (E 122) können sie mit Hautrötungen, Juckreiz ...

Lesezeit für diesen Artikel (296 Wörter): 1 Minute, 17 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Extra
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Montag

4°C - 9°C
Dienstag

0°C - 6°C
Mittwoch

0°C - 4°C
Donnerstag

-1°C - 4°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Montag

3°C - 8°C
Dienstag

0°C - 6°C
Mittwoch

0°C - 4°C
Donnerstag

-1°C - 4°C
Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!