40.000

USA drängen Israel nicht mehr zu Siedlungsstopp

Tel Aviv/Washington/Ramallah (dpa) – Kehrtwende in der US-Politik: Seit zwei Monaten versuchte die US-Regierung, Israel zu einem neuen Siedlungsstopp zu bewegen. Aber selbst die Aussicht auf ein lukratives Hilfspaket half nicht. Jetzt warten alle, ob die Obama-Regierung wenigstens einen «Plan B» hat.

Eine Unterbrechung der Bauarbeiten von 90 Tagen galt als Voraussetzung für eine Fortsetzung der Friedensverhandlungen. Der Friedensprozess liegt damit auf Eis.Die Entscheidung löste am Mittwoch Entsetzen in der arabischen Welt ...
Lesezeit für diesen Artikel (575 Wörter): 2 Minuten, 30 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Deutschland & Welt
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Montag

0°C - 10°C
Dienstag

2°C - 11°C
Mittwoch

4°C - 14°C
Donnerstag

5°C - 16°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Montag

0°C - 9°C
Dienstag

3°C - 11°C
Mittwoch

4°C - 14°C
Donnerstag

5°C - 16°C
Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
Jochen Magnus

Onliner vom Dienst
Jochen Magnus 
0261/892-330

Kontakt per Mail 
Fragen zum Abo: 
0261/9836-2000 

Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!