40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Deutschland & Welt
  • » «Spiegel»: Krankenkassen sparen bei Gesundheitsvorsorge
  • Aus unserem Archiv
    Berlin

    «Spiegel»: Krankenkassen sparen bei Gesundheitsvorsorge

    Die gesetzlichen Krankenkassen sparen nach einem «Spiegel»-Bericht bei den Ausgaben für Gesundheitsvorsorge. Von 2008 bis 2012 kürzten sie die Ausgaben für Anti-Stress-Maßnahmen und Gesundheitsförderung um 30 Prozent auf durchschnittlich 3,41 Euro pro Versicherten und Jahr, schreibt das Nachrichtenmagazin.

    Arzt
    Die Krankenkassen geben immer weniger Geld für die Gesundheitsvorsorge aus.
    Foto: Rolf Vennenbernd - DPA

    Damit lägen sie nur noch knapp über der gesetzlichen Richtmarke von 2,94 Euro. Von den Kürzungen betroffen seien vor allem «Individualmaßnahmen (Kurse)» für die Versicherten, heiße es in einem internen Vermerk des Gesundheitsministeriums. Dazu zählen etwa Wirbelsäulengymnastik oder Burnout-Prävention.

    Deutschland & Welt
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Montag

    10°C - 14°C
    Dienstag

    13°C - 16°C
    Mittwoch

    12°C - 20°C
    Donnerstag

    12°C - 19°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!