40.000
Aus unserem Archiv
New York

Sicherheitsrat berät über syrisches Atomprogramm

dpa

Syriens umstrittenes Atomprogramm wird heute den Sicherheitsrat der Vereinten Nationen beschäftigen. Grund ist eine Entschließung der Internationalen Atomenergiebehörde IAEA vom Juni, die dem Regime in Damaskus mangelnde Zusammenarbeit vorwirft.

UN-Sicherheitsrat
Der UN-Sicherheitsrat in New York. (Archivbild)
Foto: DPA

Konkrete Schritte des Sicherheitsrates werden aber vermutlich am Veto Russlands oder Chinas scheitern. In dem Streit geht es um die 2007 von Israel bombardierte Anlage in Al Kibar (Dair Alzour), hinter der viele Länder eine geheime Baustelle für einen Atomreaktor vermuteten. IAEA-Chef Yukiya Amano hatte in seinem Syrien-Bericht vor knapp zwei Monaten erstmals geschrieben, dass Al Kibar «mit großer Wahrscheinlichkeit» ein geheimer Atomreaktor gewesen sei. Die USA, aber auch andere Länder, vermuten dahinter den Anfang eines Atomwaffenprojekts.

Die IAEA hatte mit 17 von 35 Stimmen beschlossen, das Thema in das mächtigste UN-Gremium zu bringen. Russland und China waren schon bei der IAEA-Abstimmung in Wien gegen den Antrag.

Deutschland & Welt
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Sonntag

8°C - 19°C
Montag

6°C - 16°C
Dienstag

4°C - 16°C
Mittwoch

7°C - 18°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was halten Sie von Maaßens Beförderung zum Staatssekretär im Innenministerium?

Hans-Georg Maaßen ist nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen in Chemnitz seinen Posten als Verfassungsschutzpräsident los. Allerdings ist er nun zum Staatssekretär im Innenministerium befördert worden. Was halten Sie davon?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
Bettina Tollkamp

Onlinerin vom Dienst

Bettina Tollkamp

0171-5661810

Kontakt per Mail 

Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!