40.000
Aus unserem Archiv

Schulz will Nahles als Nachfolgerin für SPD-Spitze

Will Martin Schulz Minister werden oder nicht? Das fragten sich in den vergangenen Tagen nicht nur die Genossen. Jetzt steht fest: Er will. Und an die SPD-Spitze wird erstmals eine Frau rücken.

Nahles und Schulz
Andrea Nahles und Martin Schulz zu Beginn einer SPD-Fraktionssitzung im Bundestag.
Foto: Wolfgang Kumm – dpa

Berlin (dpa). Nach knapp einem Jahr will SPD-Chef Martin Schulz den Parteivorsitz an Fraktionschefin Andrea Nahles übergeben.

Martin Schulz
SPD-Chef Martin Schulz auf dem Weg zu den Koalitionsverhandlungen in der CDU-Parteizentrale.
Foto: Kay Nietfeld – dpa

Der 62-Jährige kündigte in einer Vorstandssitzung seinen Rücktritt nach Ende des Mitgliedervotums zur großen Koalition am 2. März an, wie die Deutsche Presse-Agentur aus Parteikreisen erfuhr. Er will Nahles dann als Nachfolgerin vorschlagen. Die 47-Jährige Parteilinke wäre die erste Frau an der Spitze der knapp 155 Jahre alten sozialdemokratischen Partei.

Nahles soll Fraktion und Partei künftig in einer Doppelfunktion führen. Schulz will Außenminister in der geplanten großen Koalition werden und würde damit seinen Vorgänger als Parteichef, Sigmar Gabriel, ablösen, der kein Ministeramt mehr ausüben soll.

Der frühere Präsident des Europaparlaments war zunächst als Hoffnungsträger gefeiert und im März 2017 mit 100 Prozent zum SPD-Vorsitzenden gewählt worden. Anschließend ging es aber nach vielen Fehlern und einer intern stark kritisierten Wahlkampagne bergab. Die Sozialdemokraten erzielten bei der Bundestagswahl mit 20,5 Prozent das schlechteste Ergebnis in der Geschichte der Bundesrepublik.

Schulz schloss danach eine erneute große Koalition und ein Ministeramt für sich in einer Regierung von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) aus. Er vollzog aber nach dem Scheitern der Jamaika-Verhandlungen von Union, FDP und Grünen eine Kehrtwende. Beim SPD-Parteitag im vergangenen Januar, der nach Ende der Sondierungen über den Eintritt der Sozialdemokraten in Koalitionsverhandlungen entschied, galt die Rede von Nahles als mitentscheidend dafür, dass die Delegierten überhaupt mehrheitlich mit Ja stimmten.

Nun liegt es in den Händen der SPD-Mitglieder, ob eine neue große Koalition tatsächlich kommt – und ob Schulz damit Außenminister werden kann.

Deutschland & Welt
Meistgelesene Artikel
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
UMFRAGE
Dashcams im Auto

Der Bundesgerichtshof hat die Verwendung von Dashcam-Aufnahmen in Grenzen erlaubt. Was meinen Sie?

Das Wetter in der Region
Mittwoch

16°C - 26°C
Donnerstag

15°C - 23°C
Freitag

16°C - 28°C
Samstag

16°C - 30°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Andreas Egenolf 
0261/892320

Kontakt per Mail
Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!