40.000
Aus unserem Archiv
Frankfurt/Main

Schäuble über Flüchtlinge: Wir müssen entscheiden, wer kommt

dpa

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat beim Deutschlandkongress von CDU und CSU Flüchtlings-Abkommen mit der Türkei und anderen Staaten verteidigt.

Flüchtlinge
Sinnbild für die Situation im Jahr 2015: Flüchtlinge an der deutsch-österreichischen Grenze.
Foto: Armin Weigel/Archiv – dpa

«Wir müssen selbst entscheiden, wer zu uns kommen kann und dürfen die Entscheidung nicht den Schlepperbanden überlassen», sagte Schäuble in Frankfurt/Main vor der Parteibasis.

Selfie mit Flüchtling
Selfie mit Flüchtling: Dieses Foto von Bundeskanzlerin Merkel ging um die Welt.
Foto: Bernd von Jutrczenka/Archiv – dpa

Es sei selbstverständlich, dass die Bootsflüchtlinge in Seenot gerettet werden müssten, betonte Schäuble. Doch für diejenigen, die in Europa keine Chancen auf Anerkennung hätten, gelte: «Sie müssen zurückgebracht werden.» Andernfalls leiste Europa Beihilfe zu Schleppertum und internationalem Menschenhandel.

Abgelehnte Asylbewerber
Abschiebung: Abgelehnte Asylbewerber steigen in ein Flugzeug.
Foto: Daniel Maurer/Archiv – dpa

Auf dem Frankfurter Deutschlandkongress, der vierten von bundesweit sechs themenbezogenen Veranstaltungen, ging es am Samstag um Europa und dessen Rolle in der Welt.

Abschiebungen abgelehnter Asylbewerber
Polizisten begleiten abgelehnte Asylbewerber zu einem Terminal.
Foto: Sebastian Willnow/Archiv – dpa

Deutschlandkongress

Deutschland & Welt
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Samstag

16°C - 29°C
Sonntag

16°C - 29°C
Montag

17°C - 29°C
Dienstag

17°C - 29°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Wie entsorgen Sie Ihren Elektroschrott?

Ab Mittwoch, 15. August, dürfen Haushaltsgegenstände mit elektrischen Bestandteilen nicht mehr über die Restmülltonne entsorgt werden. Blinkende Schuhe, Badezimmerschränke mit eingebauten Lampen und beheizbare Handschuhe müssen dann als Elektroschrott gesondert entsorgt werden. Das gibt eine neue Gesetzesänderung vor. Wie haben Sie bisher Ihren Elektroschrott entsorgt?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!