40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Deutschland & Welt
  • » OB-Wahl: Lausige Wahlbeteiligung
  • Aus unserem Archiv
    Mainz

    OB-Wahl: Lausige Wahlbeteiligung

    Die Oberbürgermeister-Stichwahl stößt bei den Mainzern auf wenig Interesse. Eine Stunde vor Schließung der Wahllokale liegt die Wahlbeteiligung bei lediglich 33,3 Prozent - am Ende sind's 34,3.

    Mainz - Bei der Oberbürgermeister-Stichwahl zwischen Michael Ebling (SPD) und Günter Beck (Grüne) bleibt es auch eine Stunde vor Schließung der Wahllokale bei einer eine lausigen Wahlbeteiligung.

    Bis 17 Uhr gingen nur 24,4 Prozent der rund 153.000 Wahlberechtigten zu den Urnen. Beim ersten Wahlgang vor 14 Tagen lag die Beteiligung um diese Zeit noch bei 32 Prozent.

    Nicht enthalten in dieser Zahl sind die Briefwähler. Mehr als 20.000 Bürger haben im Vorfeld Briefwahl beantragt, erfahrungsgemäß geben davon rund 90 Prozent auch tatsächlich ihre Stimme ab. Werden diese Stimmen eingerechnet, so ergibt sich aktuell eine Wahlbeteiligung von 33,3 Prozent - am 11. März lag sie zur gleichen Zeit bei 40,6 Prozent. Am Ende gaben 42,8 Prozent der wahlberechtigten Mainzerinnen und Mainzer ihre Stimme ab.

    Bei der letzten OB-Stichwahl 1996 zwischen Jens Beutel (SPD) und Norbert Schüler (CDU) hatte die Wahlbeteiligung noch bei 54,7 Prozent gelegen.

    In Frankfurt ist ebenfalls Stichwahl um das Amt des Oberbürgermeisters. Dort wollen Boris Rhein (CDU) und Peter Feldmann (SPD) Nachfolger von Stadtchefin Petra Roth werden. In der hessischen Großstadt ist die Wahlbeteiligung sogar noch niedriger als in Mainz. Bis zum frühen Nachmittag lag sie unter Berücksichtigung der Briefwahl bei 18,5 Prozent.

    Joachim Knapp


    [Update: Die Wahlbeteiligung erreicht letztlich 34,3 Prozent!]

    OB-Einführung wird kein Fest für SchnorrerMit OB-Wahlsieg im Rücken macht die SPD DruckOB-Wahl: "David" und "Goliath" müssen Partner werdenOB-Stichwahl in Mainz: Ebling triumphiertAm Sonntag wird in Mainz gewählt - OB-Ticker der MRZweitere Links
    Deutschland & Welt Extra
    Meistgelesene Artikel
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst
    Maximilian Eckhardt
    0261/892743
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    UMFRAGE
    UMFRAGE Jamaika ist passé: Wie soll's weitergehen?

    Nach der Aufkündigung der Jamaika-Gespräche durch die FDP: Wie soll es nun weitergehen?

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    8°C - 11°C
    Mittwoch

    7°C - 12°C
    Donnerstag

    10°C - 15°C
    Freitag

    8°C - 13°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Kneipensterben auf dem Dorf

    Nur noch etwa jedes zweite Dorf hat eine eigene Gaststätte oder Kneipe – und es werden immer weniger. Vermissen Sie die Dorfkneipe?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!