40.000
Aus unserem Archiv
Düsseldorf

Machtkampf um Spitze der NRW-CDU

dpa

Der Machtkampf um die Führung der nordrhein-westfälischen CDU wird nach Zeitungsberichten wohl in einer Mitgliederabstimmung entschieden.

Röttgen und Laschet
Bundesumweltminister Norbert Röttgen (l) will im Machtkampf um die Spitze der nordrhein-westfälischen CDU gegen Armin Laschet antreten.

Bundesumweltminister Norbert Röttgen (45) will nach Informationen der «Bild»-Zeitung und der «Süddeutschen Zeitung» (Dienstag) gegen Armin Laschet (49) antreten.

Ein Sprecher der nordrhein-westfälischen CDU sagte der Deutschen Presse-Agentur (dpa) in Düsseldorf am Montagabend, er könne zu der Meldung nichts sagen. Röttgen will sich nach Angaben der «Bild»- Zeitung am Mittwoch in Düsseldorf offiziell zu seiner Kandidatur äußern.

Röttgen hat laut «Bild» am Montag mit dem noch amtierenden CDU- Landeschef Jürgen Rüttgers (59) gesprochen und dann am Abend gegen 18.00 Uhr Laschet telefonisch seine Pläne übermittelt. Der 45-Jährige habe außerdem einen Brief an alle Entscheidungsträger der Landes-CDU geschickt.

Nun plane die Partei mehrere Regionalkonferenzen, bei denen sowohl Röttgen als auch Laschet auftreten sollen, schreibt die «Süddeutsche». Nach diesen Konferenzen könnten die 160 000 Mitglieder der CDU in Nordrhein-Westfalen entscheiden, wer ihre Partei künftig führen soll.

Laschet war bisher der einzige Kandidat für die Nachfolge von Rüttgers an der Spitze des größten CDU-Landesverbandes. Er hat für seine Kandidatur die Unterstützung des Vorsitzenden der CDU- Landtagsfraktion, Karl-Josef Laumann, und des Landes-Generalsekretärs Andreas Krautscheid. Auch mehrere Bezirksvorsitzende der NRW-CDU hatten sich für Laschet ausgesprochen.

Laschet war bis zur Landtagswahl im Mai 2010 Integrationsminister in NRW. Röttgen ist seit September 2009 Bundesumweltminister. Die Unterstützer Röttgens hatten eine Beteiligung der rund 160 000 Parteimitglieder an der Personalentscheidung für den Fall gefordert, dass es mehrere Kandidaten geben sollte. Dem war aus dem Lager Laschets nicht widersprochen worden. Der CDU-Landesvorstand will am 30. August das Verfahren für die Wahl des Vorsitzenden festlegen. Die offizielle Wahl muss auf einem Parteitag erfolgen.

Deutschland & Welt
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Freitag

10°C - 26°C
Samstag

12°C - 20°C
Sonntag

11°C - 22°C
Montag

6°C - 16°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was halten Sie von Maaßens Beförderung zum Staatssekretär im Innenministerium?

Hans-Georg Maaßen ist nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen in Chemnitz seinen Posten als Verfassungsschutzpräsident los. Allerdings ist er nun zum Staatssekretär im Innenministerium befördert worden. Was halten Sie davon?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Maximilian Eckhardt
0261/892743
Kontakt per Mail
Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!