40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Deutschland & Welt
  • » Gericht verurteilt Mieterin wegen «Abwohnens der Kaution»
  • Aus unserem Archiv
    München

    Gericht verurteilt Mieterin wegen «Abwohnens der Kaution»

    Mieter dürfen die beim Vermieter hinterlegte Kaution nicht verrechnen, indem sie vor einem Auszug die letzten Mietzahlungen einbehalten. Dies geht aus einem Urteil des Amtsgerichts München hervor.

    Mietvertrag
    Das sogenannte «Abwohnen der Kaution» ist nach einem Gerichtsurteil unzulässig.
    Foto: Hannibal – dpa

    Die Kammer hatte eine Mieterin zur Nachzahlung nicht geleisteter Mieten verurteilt, nachdem sich die Frau geweigert hatte, die zwei letzten Monatsmieten vor ihrem Auszug zu bezahlen.

    Das sogenannte «Abwohnen der Kaution» sei unzulässig, betonte das Amtsgericht. «Die Verpflichtung zur Zahlung der Miete endet grundsätzlich erst mit Beendigung des Mietvertrags», heißt es in der Urteilsbegründung. Eine derart eigenmächtige Vorgehensweise eines Mieters hebele den Sicherungszweck der Kautionsvereinbarung zu Lasten des Vermieters aus.

    Deutschland & Welt
    Meistgelesene Artikel
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst
    Andreas Egenolf 

    0261/892320
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    0°C - 6°C
    Samstag

    1°C - 5°C
    Sonntag

    2°C - 4°C
    Montag

    3°C - 7°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Winter, oh Winter!

    Mit voller Kraft brach am Wochenende der Winter herein – allerdings ging ihm schnell die Puste aus. Wie finden Sie das Winterwetter?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!