40.000
Aus unserem Archiv
Los Angeles

Erfinder der Neutronenbombe in den USA gestorben

dpa

Der Erfinder der Neutronenbombe, Samuel Cohen, ist tot. Nach Angaben seines Sohnes starb der amerikanische Physiker in seinem Haus in Kalifornien. Der 89-Jährige litt an Magenkrebs. In einem Interview mit der «New York Times» im September hatte Cohen die umstrittene Neutronenbombe als die «vernünftigste und moralischste Waffe beschrieben, die je erfunden wurde». Neutronenwaffen töten Menschen und andere Lebewesen, richten aber geringe Materialschäden an. Denn sie entwickeln wenig Hitze und eine geringe Druckwelle.

Newsticker
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Dienstag

6°C - 16°C
Mittwoch

5°C - 11°C
Donnerstag

3°C - 9°C
Freitag

2°C - 9°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Dienstag

6°C - 15°C
Mittwoch

4°C - 11°C
Donnerstag

3°C - 9°C
Freitag

2°C - 9°C
UMFRAGE
Schnörzen, Dotzen oder Gribschen - Wer tut's noch?

Nach dem Martinszug ziehen die Laternenkinder mit ihren Eltern nochmal los. Sie klingeln an Haustüren, singen Martinslieder und bekommen dafür Mandarinen, Nüsse oder Süßigkeiten. Dieser Brauch heißt je nach Region Schnörzen, Dotzen oder Gribschen. Aber gibt es diese Tradition überhaupt noch?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!