40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Deutschland & Welt
  • » Burg stand schon zu Barbarossas Zeiten
  • Aus unserem Archiv

    Burg stand schon zu Barbarossas Zeiten

    Der Ahnherr Rudolf von Eltz wird erstmals 1157 als Zeuge einer kaiserlichen Urkunde Friedrichs I. Barbarossa erwähnt.

    Die Märchenburg, die früher den 500-Mark-Schein zierte.
    Die Märchenburg, die früher den 500-Mark-Schein zierte.
    Foto: Heinz Israel

    Die Burg, ursprünglich von drei Familien bewohnt, besteht aus den Häusern Kempenich (Eltz von goldenen Löwen), Rübenach (Eltz vom silberenen Löwen) und Rodendorf (Eltz von den Büffelhörnern).

    Seit 1815 gehört sie allein der Grafen und Edlen von und zu Eltz gen. Faust von der Stromberg (Eltz-Kempenich). Von 1. April bis 1. November ist sie samt Schatzkammer über dem Tal der Eltz zu besichtigen.

    Deutschland & Welt Extra
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    2°C - 7°C
    Samstag

    0°C - 5°C
    Sonntag

    1°C - 4°C
    Montag

    5°C - 8°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    RTL-Dschungelcamp

    Am Freitag, den 19. Januar, startet eine neue Staffel des RTL-„Dschungelcamps“. Schauen Sie sich die Sendungen an?

    UMFRAGE
    Brauchen wir ein Alkoholverbot bei Karnevalsumzügen?

    In den vergangenen Jahren ist es bei Karnevalsumzügen in der Region immer wieder zu teils unschönen Szenen mit stark alkoholisierten jungen Menschen gekommen. Sollte ein grundsätzliches Alkoholverbot ausgesprochen werden, um das Problem zu lösen?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!