40.000
Aus unserem Archiv

Beziehungsdrama mit fünf Toten in Texas

Die frühere Ehefrau des Täters wurde als einzige Überlebende mit Schussverletzungen ins Krankenhaus gebracht.

Beziehungsdrama
Die Bluttat ereignete sich in einem Wohnhaus der Ortschaft Ponder.
Foto: Julian Gill/The Denton Record-Chronicle/AP – dpa

Denton (dpa). Im US-Bundesstaat Texas hat ein Mann den Lebensgefährten seiner Ex-Frau sowie drei Kinder erschossen und anschließend sich selbst getötet.

Das bestätigte die Polizei am Mittwoch (Ortszeit) lokalen Medien. Nach Angaben des Sheriffs im Bezirk Denton schwebte sie nicht in Lebensgefahr. Die Bluttat ereignete sich in einem Wohnhaus der Ortschaft Ponder. Der genaue Hergang war auch Stunden danach noch unklar. Eine Augenzeugin sagte dem „Denton Record-Chronicle“, die Kinder seien etwa drei bis sechs Jahre alt gewesen. Wenige Minuten vor der Tat habe sie alle drei noch in Begleitung eines Mannes auf dem Weg zu dem Haus gesehen, wo sie kurz darauf getötet wurden.

Deutschland & Welt
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Freitag

10°C - 26°C
Samstag

12°C - 20°C
Sonntag

11°C - 22°C
Montag

6°C - 16°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was halten Sie von Maaßens Beförderung zum Staatssekretär im Innenministerium?

Hans-Georg Maaßen ist nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen in Chemnitz seinen Posten als Verfassungsschutzpräsident los. Allerdings ist er nun zum Staatssekretär im Innenministerium befördert worden. Was halten Sie davon?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!