40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Deutschland & Welt
  • » Behörden sollen überladene Lastwagen ins Visier nehmen
  • Aus unserem Archiv
    Goslar

    Behörden sollen überladene Lastwagen ins Visier nehmen

    Verkehrsgerichtstags-Präsident Kay Nehm hat die Behörden zu einer verstärkten Jagd auf überladene Lastwagen aufgerufen. Zu schwere Lkw gehörten zu den Hauptverursachern schwerer Straßenschäden, sagte der frühere Generalbundesanwalt bei der offiziellen Eröffnung des Verkehrstages in Goslar.

    Schlagloch
    Schon ein normal beladener Lkw verursacht tausendfach mehr Verschleiß als ein Pkw.
    Foto: Tobias Kleinschmidt - DPA

    Viele Landesstraßen seien in schlechterem Zustand als manche Feldwege. Und marode Brücken seien der Grund dafür, dass die Lebensadern ganzer Landstriche getrennt seien.

    Angesichts dieser Situation seien «in naher Zukunft erhebliche finanzielle Anstrengungen» erforderlich, sagte Nehm am Donnerstag. Er appellierte an die verantwortlichen Politiker, das Verursacherprinzip nicht aus den Augen zu verlieren. «Der Verschleiß unserer Straßen ist ja keineswegs Gott gegeben.»

    Schon ein normal beladener Lkw verursache tausendfach mehr Verschleiß als ein Pkw, sagte Nehm. Und überladene Lastwagen richteten an den vorgeschädigten Straßen ein vielfaches an Zerstörungen an. «Dies sollte der Politik auch bei Berücksichtigung gesamtwirtschaftlicher Konsequenzen keineswegs gleichgültig sein.»

    Um überladenen Lastern auf die Spur zu kommen, forderte Nehm flächendeckende Kontrollen mit moderner Technik. Man könne dies jedenfalls nicht «einem mit Anhaltekelle ausgestatteten Polizisten am Fahrbahnrand überlassen».

    Angesichts der beträchtlichen Schäden sei auch die Pkw-Maut eine Option, sagte Nehm. Der Plan, ausschließlich Ausländer zu belangen, erscheine aber in seiner «plakativen Europarechtsfeindlichkeit eher als frühes Eingeständnis des Scheiterns».

    In seiner Eröffnungsansprache erteilte Nehm Plänen eine Absage, Kriminellen den Führerschein zu entziehen. Eine Kriminalstrafe nach der Devise: Wo treffe ich den Straftäter am empfindlichsten? widerspreche den Prinzipien des Schuldstrafrechts. Der frühere Generalbundesanwalt wies darauf hin, dass der Verkehrsgerichtstag Fahrverbote für Straftäter bereits in der Vergangenheit abgelehnt habe.

    Am 52. deutschen Verkehrsgerichtstag nehmen mehr als 1900 Verkehrsexperten und Juristen aus dem In- und Ausland teil. Sie beraten noch bis Freitag aktuelle Themen des Verkehrsrechts. Der Kongress endet stets mit Empfehlungen an den Gesetzgeber.

    Verkehrsgerichtstag

    Deutschland & Welt
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    8°C - 22°C
    Mittwoch

    10°C - 21°C
    Donnerstag

    13°C - 21°C
    Freitag

    11°C - 17°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!