40.000
  • Startseite
  • » Musik & Konzert
  • » Kool Savas und Xavier Naidoo sind Xavas
  • Aus unserem Archiv
    Berlin

    Kool Savas und Xavier Naidoo sind Xavas

    Der Soulsänger Xavier Naidoo und der Rapper Kool Savas veröffentlichen mit dem Album «Gespaltene Persönlichkeit» ein seit Jahren geplantes gemeinsames Projekt.

    Xavas
    Gesucht und gefunden: Kool Savas und Xavier Naidoo.
    Foto: Tonpool - DPA

    Als Xavas stellten sie sich den Fragen der Nachrichtenagentur dpa:

    Wie kam es dazu, dass Sie gemeinsam ein Album gemacht haben?

    Naidoo: «Das geht sehr, sehr weit zurück, mindestens sechs oder sieben Jahre. Da habe ich Kool Savas ausrichten lassen, dass ich gerne ein Album mit ihm machen würde. Dann haben wir den Moment abgewartet, dass man das wahr machen konnte und nach den "Wir Beaten Mehr"-Shows im vergangenen Jahr war es dann soweit. Wir haben die Songs auch zusammen geschrieben, was ganz wichtig war. Deshalb hat es auch solange gedauert. Die Songs hin und her zu schicken hätte man ja schon seit Jahren gekonnt, aber wir wollten die Zeit finden, es gemeinsam im Studio zu machen.»

    Wie haben Sie gearbeitet?

    Naidoo: «Wir haben erst einmal den Beat gehört. Dann habe ich angefangen, zu schreiben - oft ohne Savas zu sagen, worum es geht. Das ist für mich der Spaß an der Sache, dass niemand weiß, an was ich gerade schreibe. Und dann haben wir beide weitergeschrieben. Und so entstanden die Songs gemeinsam.»

    Wie sehr mussten Sie Ihren angestammten Musik-Bereich verlassen?

    Kool Savas: «Xavier hat mich ganz schön weit in neue Richtungen gezerrt - und auch den Mut gegeben, zu sagen: Okay, ich gehe jetzt mal raus aus meiner Deckung, ich schreibe offener über meine Gefühle, erzähle Dinge, die tatsächlich aus meinem Leben sind. Das hat sich auf jeden Fall super ergänzt.»

    Naidoo: «Als wir anfingen, habe ich schon gedacht, da werde ich jetzt aus meiner Komfort-Zone herauskommen, wenn wir mit den Songs live auftreten und ich die Raps vom Savas alle können muss. Davor hatte ich größten Respekt. Dann habe ich bemerkt, Savas macht zum Glück die Hauptarbeit.»

    Kool Savas: «Ich bin mir sicher, dass Xavier besser rappen kann als ich singen.»

    War die Arbeit an dem Album für Sie auch eine Möglichkeit, aus dem bisherigen Image auszubrechen?

    Naidoo: «Es ist selbstverständlich ein natürlicher Prozess, dass etwas Neues herauskommt, wenn man mit einem anderen Künstler zusammenarbeitet. Aber ich bin niemand, der sagt, ich muss meinen Stil verändern, um oben zu bleiben. Das ist kein konstruierter Schritt.»

    Wie haben Sie sich ergänzt bei der Zusammenarbeit?

    Naidoo: «Savas hat eine Gabe, seine Beats auszuwählen. Und er bringt eine Energie ein, die ihresgleichen sucht. Und er kann die Worte in einer unglaublichen Geschwindigkeit aussprechen.»

    Kool Savas: «Xavier hat mit seiner Stimme ein Instrument bekommen, das teilweise wirklich nicht von dieser Welt ist. Das geht richtig unter die Haut. Auch die Offenheit, zu sagen, ich kann alles zum Thema machen und ich muss niemandem gerecht werden, außer meinem eigenen Anspruch - da habe ich mir einiges abgeguckt.»

    Passen Rap und Musik-Geschäft überhaupt zusammen?

    Kool Savas: «Gar nicht so schlecht - weil wir Rapper eh schon so einen schlechten Ruf haben, gelten wir schon als supernett, wenn wir etwas halbwegs Normales machen. Wir dürfen dicke Autos fahren, dicke Ketten und Uhren tragen, und herumprotzen. Aber im Ernst: Ich bin kein toller Geschäftsmann. Ich habe immer gehofft, dass ich von Rap leben kann, aber früher gab es diese Option gar nicht, es war nur ein Traum. Jetzt versuche ich immer, das bestmögliche Produkt aufzunehmen, weil ich nur für Qualität Geld verlangen will.»

    Interview: Andrej Sokolow, dpa

    Musik News
    Meistgelesene Artikel
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
    Claus Ambrosius 

    Leiter Kultur

    Claus Ambrosius

     

    Kontakt per Mail

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Redakteurin Kultur

    Anke Mersmann

     

    Kontakt per Mail

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Redakteurin Kultur

    Melanie Schröder

     

    Kontakt per Mail

    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!