40.000
Aus unserem Archiv

Kommentar: Rheinland-Pfalz singt und das klingt richtig

An dieser Stelle verstreichen nach gut fünf Monaten die letzten Zeilen einer interessanten Reise. Eine Reise, die in die verschiedenen Himmelsrichtungen der Region führte, und die die Welt des Gesangs aus zahlreichen Blickwinkeln beleuchtete.

Melanie Schröder
Melanie Schröder

Melanie Schröder zum Ende der Chorserie und was davon bleibt

Denn auch wenn Chorgesang nicht für jedermann etwas sein mag, so ist es vermutlich doch die Musik ganz generell. Und ein sehr zentrales Instrument der Musik ist die Stimme. Aus diesem Grund spannte die Serie einen großen Bogen von der Entstehungsgeschichte des Gesangs über das Singen im Kindes- und Schulalter bis hin zum Wandel der Chorlandschaft in Rheinland-Pfalz.

Zu Wort kamen natürlich nicht nur Experten, sondern auch Praktiker. Insgesamt 19 Gesichter des Gesangs haben die Leser der Serie kennengelernt und vielleicht auch gehört, in Kurzinterviews und eingesungenen Sequenzen, die auch jetzt noch auf der Internetseite der Rhein-Zeitung zum Nachhören zu finden sind. Das bekannteste Gesicht darunter dürfte mit Sicherheit Thomas Anders gewesen sein, aber nicht weniger leidenschaftlich präsentierten sich Chorsänger, Bühnenkünstler sowie Musiker aus Leib und Seele.

Für mich als Autorin der Serie war es schließlich auch eine Reise in meine Kindheit, denn ab meinem zwölften Lebensjahr habe ich selbst für drei Jahre im Schulchor gesungen. Heute kann ich nur vage nachempfinden, wie mich das gemeinsame Singen erfüllt hat – die Pubertät kam dazwischen, und schnell verpasste ich dem Chorsingen den Stempel "uncool". Darüber scheinen einige Heranwachsende heute erhaben zu sein, denn keinesfalls singt nur die Altersklasse Ü50 im Chor. Zunehmend entdecken junge Erwachsene den Gesang für sich, gründen Chöre abseits konventioneller Vereinsstrukturen.

Wie es nun mit mir weitergeht? Wer weiß, vielleicht finde ich irgendwann zurück zum Gesang in der Gemeinschaft. Glaubt man einigen wissenschaftlichen Untersuchungen, singen vor allem Menschen im Chor, die bereits in ihrer Kindheit Erfahrungen in einem Schulchor gesammelt haben. So gesehen ist also noch alles offen. Aber wie auch immer es sich entwickeln wird, eines kann ich jetzt definitiv sagen: Rheinland-Pfalz singt, und das ist gar nicht so uncool, denn was aus Leidenschaft geschieht, klingt richtig.

Musik & Konzert regional
Meistgelesene Artikel
Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
Claus Ambrosius 

Leiter Kultur

Claus Ambrosius

 

Kontakt per Mail

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Redakteurin Kultur

Anke Mersmann

 

Kontakt per Mail

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Redakteurin Kultur

Melanie Schröder

 

Kontakt per Mail

Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!