40.000

Los AngelesGrammys: Katy Perry hofft, Taylor Swift hakt ab

dpa

Das erfolgreichste Album des vergangenen Jahres wird diesmal mit Sicherheit keinen Grammy gewinnen. Taylor Swifts «1989», inzwischen weltweit bereits mehr als sechs Millionen Mal verkauft, erschien schlicht zu spät, um sich noch für eine Nominierung zu qualifizieren.

So kommt es, dass die laut «Time»-Magazin «wichtigste aktuelle Künstlerin» Swift nur dreimal für ihre Single «Shake It Off» nominiert ist. Pop-Diva Beyoncé, Sänger Pharrell Williams und der britische Singer-Songwriter ...

Lesezeit für diesen Artikel (442 Wörter): 1 Minute, 55 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Musik News
Meistgelesene Artikel
Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
Claus Ambrosius 

Leiter Kultur

Claus Ambrosius

 

Kontakt per Mail

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Redakteurin Kultur

Anke Mersmann

 

Kontakt per Mail

Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!