40.000
Aus unserem Archiv
New York

Dave Fisher von Highwaymen gestorben

dpa

Dave Fisher, Gründungsmitglied der amerikanischen Folk-Band Highwaymen, ist tot. Der Musiker erlag im Alter von 69 Jahren einer Erkrankung des Knochenmarks, wie seine Frau der «New York Times» bestätigte.

Fisher starb bereits am vergangenen Freitag in seinem Haus in Rye, in der Nähe von New York. Der erfolgreichste Song seiner Band war «Michael, Row the Boat Ashore», ein Gospelsong aus der Zeit des amerikanischen Bürgerkriegs. Er war Anfang der 60er Jahre überraschend ein Nummer-Eins-Hit in den US-Popcharts.

Fisher hatte den Song arrangiert, war jedoch nicht der Leadsänger der Highwaymen. Die fünfköpfige Band setzte sich aus befreundeten Studenten zusammen, die anfangs nur als Hobby gemeinsam spielten. Mit ihrem Folk-Sound, Akustikgitarren, einem Banjo und anderen Instrumenten trafen sie jedoch den Geschmack der Zeit um 1960.

Sie produzierten acht Alben, zehn Singles und weitere Hits wie «Cottonfields» und «Gypsy Rover». Insgesamt traten sie dreimal in der populären TV-Show von Ed Sullivan auf. Bereits 1964 trennte sich die Band wieder. Dave Fisher war der einzige, der weiter eine Musiker-Karriere verfolgte. Er ging nach Hollywood, wo er Film- und Fernseh-Musik komponierte und arrangierte.

Musik News
Meistgelesene Artikel
Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
Claus Ambrosius 

Leiter Kultur

Claus Ambrosius

 

Kontakt per Mail

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Redakteurin Kultur

Anke Mersmann

 

Kontakt per Mail

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Redakteurin Kultur

Melanie Schröder

 

Kontakt per Mail

Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!