40.000
Aus unserem Archiv
Hockenheim

Wittmann setzt sich in Formel-3-Spitze fest

Nachwuchsrennfahrer Marco Wittmann mausert sich langsam aber sicher zum Titelkandidaten in der Formel 3 Euroserie.

Einen Tag nach seinem ersten Formel-3-Sieg fuhr der 20-Jährige aus Markt Erlbach auf dem Hockenheimring im vierten von 18 Saisonläufen nur knapp an seinem vierten Podiumsplatz vorbei. Beim Sieg des Spaniers Roberto Merhi belegte der Dallara-Volkswagen-Pilot Rang vier.

In der Gesamtwertung liegt Wittmann mit nun 26 Punkten nur einen Zähler hinter seinem Teamkollegen und Titelfavorit Edoardo Mortara (27.). Der Italiener fuhr nach Platz zwei am Vortag auf Rang drei hinter Daniel Juncadella (Spanien).

«Es ist prima, meinen ersten Sieg in der Formel 3 Euro Serie bei einem Rennen in Deutschland zu holen», sagte Wittmann, der im vergangenen Jahr noch Platz 16 im Gesamtklassement belegt hatte, nach seinem Erfolg. «Ich habe mich im Gegensatz zum vergangenen Jahr verbessert, mache weniger Fehler und auch mein Team Signature macht bisher einen tollen Job.»

Der einzige Deutsche im Feld hatte im ersten Rennen des Wochenendes zwar beim Start seine Pole Position zunächst kurz eingebüßt, das Rennen aber dennoch souverän vor Mortara und Valtteri Bottas (Finnland) gewonnen. Im zweiten Rennen arbeitete er sich in den 25 Runden auf der 4,574 Kilometer langen Strecke von Startposition acht bis auf Platz vier nach vorne und lag am Ende 2,104 Sekunden hinter Merhis Siegerzeit von 39:44,989 Minuten.

Motorsport Mix
Meistgelesene Artikel