40.000
  • Startseite
  • » Motorsport
  • » Piloten gedenken verunglückten Kollegen Simoncelli
  • Aus unserem Archiv
    Sepang

    Piloten gedenken verunglückten Kollegen Simoncelli

    Die Piloten der Motorrad-WM haben ein Jahr nach dem Unfalltod des Italieners Marco Simoncelli mit einem Trauermarsch ihres einstigen Kollegen gedacht.

    Gedenken
    In Sepang gab es ein Jahr nach dem Tod von Marco Simoncelli einen Trauermarsch.
    Foto: Ahmad Yusni - DPA

    Auf der Rennstrecke im malayischen Sepang gingen die Fahrer, ihre Teams und Mitarbeiter geschlossen von Simoncellis ehemaliger Box zur Unglücksstelle in Kurve 11. Dort enthüllte Simoncellis damaliger Teamchef Fausto Gresini eine Gedenktafel für den Weltmeister von 2008. Begleitet wurde die Zeremonie von zwei Schweigeminuten und ehrendem Applaus.

    Simoncelli war vor einem Jahr beim Grand Prix von Malaysia tödlich verunglückt. Nach einem Sturz in der zweiten Runde des Rennens in der MotoGP-Klasse wurde der Italiener von den nachfolgenden Valentino Rossi (Italien) und Colin Edwards (USA) überrollt, weil sie nicht mehr ausweichen konnten. Simoncelli, der 2008 in der Klasse bis 250 Kubikzentimeter Weltmeister geworden war, erlag später seinen schweren Kopf-, Hals- und Brustkorbverletzungen.

    Motorsport Mix
    Meistgelesene Artikel