40.000

DohaBradl und Folger enttäuschen zum Motorrad-WM-Start

Stefan Bradl und Jonas Folger saßen frustriert und ratlos in ihren Boxen. Die beiden Motorrad-Piloten grübelten noch lange nach den Flutlichtrennen auf dem Losail International Circuit in der Nähe von Doha, warum sie ihren WM-Start in der Wüste von Katar in den Sand gesetzt hatten.

Bradl konnte sich nicht erklären, warum er im Rennen der MotoGP in der achten Runde gestürzt war. Folger verstand nicht, weshalb er im Kampf mit einem spanischen Quartett nur reagieren konnte und ...
Lesezeit für diesen Artikel (461 Wörter): 2 Minuten, 00 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Motorsport Mix
Meistgelesene Artikel