40.000
Aus unserem Archiv
München

BMW bleibt Tourenwagen-WM treu

dpa

Nach dem Ausstieg aus der Formel 1 bleibt der deutsche Automobilbauer BMW der Tourenwagen-Weltmeisterschaft wie erwartet treu. Die Bayern werden jedoch nur noch zwei Autos – statt bisher fünf – an Start schicken.

«Ich freue mich, dass wir unseren Fans auch im ersten Jahr nach dem Rückzug aus der Formel 1 ein attraktives Motorsport-Programm bieten können», meinte BMW- Motorsportdirektor Mario Theissen bei der Verleihung des BMW-Sportpokals in München. Die beiden 320si werden Andy Priaulx aus Großbritannien und Augusto Farfur aus Brasilien steuern.

Motorsport Mix
Meistgelesene Artikel