40.000
Aus unserem Archiv
Stuttgart

Audi setzt auf bewährte DTM-Kräfte

dpa

Ohne Neuzugang nimmt Audi das Projekt Titelverteidigung im Deutschen Tourenwagen Masters (DTM) in Angriff. Angeführt von den beiden früheren DTM-Champions Mattias Ekström aus Schweden und dem Altacher Timo Scheider setzen die Ingolstädter ausschließlich auf bewährte Kräfte.

Konkurrenten
Im Gegensatz zu Mattias Ekström (l) fährt Martin Tomczyk kommende Saison nicht mehr für Audi.
Foto: Uwe Anspach – DPA

Das teilte Audi mit. Nicht mehr dazugehören wird in der am 29. April auf dem Hockenheimring beginnenden Saison der Meister des Vorjahres, Martin Tomczyk, der die Bayern kurz nach seinem ersten Titelgewinn verlassen hatte und zu DTM-Rückkehrer BMW gewechselt war.

Neben den jeweils zweifachen Champions Scheider und Ekström, der 2011 Vize-Meister war, sitzt mit Le-Mans-Sieger Mike Rockenfeller ein weiterer renommierter Pilot am Steuer des neuen Audi A5. Komplettiert wird der Kader durch die Schweizerin Rahel Frey, Miguel Molina (Spanien), Filipe Albuquerque (Portugal) und Edoarda Mortara (Italien). «Ich bin überzeugt, dass wir mit unseren drei langjährigen Partnerteams und den bewährten Fahrern bestens für die neue DTM-Saison aufgestellt sind, die durch den Dreikampf der großen deutschen Premium-Hersteller Audi, BMW und Mercedes besonders viel Spannung verspricht», sagte Audi-Motorsportchef Wolfgang Ullrich.

Die DTM-Saison umfasst erneut zehn Wertungsläufe und ein Show-Event im Münchner Olympiastadion. Nach dem Start in Hockenheim wird sie am 21. Oktober auch auf dem badischen Grand-Prix-Kurs zu Ende gehen.

Motorsport Mix
Meistgelesene Artikel