40.000
Aus unserem Archiv
Stuttgart

Alle drei Audi-Sportwagen in Le Mans zugelassen

dpa

Audi kann beim Langstreckenklassiker in Le Mans mit drei Sportwagen starten. Das Auswahlkomitee des Automobile Club de l’Ouest (ACO) hat in Paris alle Nennungen des Vorjahressiegers akzeptiert.

Le Mans
Audi tritt zum 17. Mal in Serie in Le Mans an und ist mit seinem Hybrid-Antrieb noch ungeschlagen.
Foto: Eddy Lemaistre – dpa

Neben dem 2014 erfolgreichen Trio Marcel Fässler, André Lotterer und Benoît Tréluyer dürfen somit auch die Teams Lucas di Grassi, Loïc Duval und Oliver Jarvis sowie Filipe Albuquerque, Marco Bonanomi und Neuzugang René Rast Mitte Juni in einem Audi R18 e-tron beim bedeutendsten und spektakulärsten 24-Stunden-Rennen der Welt fahren.

«Wir freuen uns, dass der ACO unsere drei Nennungen akzeptiert hat», sagte Audi-Motorsportchef Wolfgang Ullrich. Audi tritt zum 17. Mal in Serie in Le Mans an und ist mit seinem Hybrid-Antrieb noch ungeschlagen.

Porsche hat indes die Piloten für seine beiden 911 RSR für das Langstrecken-Spektakel bekanntgegeben. Michael Christensen, Richard Lietz und Wolf Henzler sowie Frédéric Makowiecki, Patrick Pilet und Jörg Bergmeister kämpfen um den Sieg.

Audi-Mitteilung

Porsche-Mitteilung

Motorsport Mix
Meistgelesene Artikel