40.000

Rennbahnhotel: Erste Adresse für Chinesen

Frankfurt – Erleichterung im Römer: Nach mehr als einem Jahr des Stillstands setzen die chinesischen Investoren des großen Hotels an der Rennbahn das Vorhaben fort. Seit dem ersten Spatenstich im August 2008 waren die Bauarbeiten immer wieder zum Erliegen gekommen. Das soll sich nicht mehr wiederholen, verspricht der Geschäftsführer der chinesischen Huarong-Gruppe, Guoxiu Yang. Das Unternehmen wolle das Hotel mit 266 Zimmern bis 2014 fertigstellen.

Für die wachsende Zahl von Geschäftsreisenden und Touristen aus der Volksrepublik China, die nach Frankfurt kommen, soll das Haus künftig "die erste Adresse" werden, wie Yang sagte. Dafür sprächen die ...

Lesezeit für diesen Artikel (374 Wörter): 1 Minute, 37 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Mainzer Rhein-Zeitung
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Wetter in Mainz und Region
Samstag

-5°C - 4°C
Sonntag

-5°C - 2°C
Montag

-5°C - 2°C
Dienstag

-3°C - 3°C
Sporttabellen
Radball

Alle Sportarten, alle Ligen, alle Plätze im Überblick

News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach